4611096-2020

In-vitro-Diagnostika - Leistungsbewertung und klinische Evidenz

In-vitro-Diagnostika - modulare Weiterbildung

1 Tag
Austausch mit Experten
Präsenz oder Virtuelles Klassenzimmer

Für In-vitro-Diagnostika ist eine Leistungsbewertung unter Einbeziehung klinischer Daten durchzuführen. Ziel ist es, die Anforderungen der Gesetzgebung für jedes In-vitro-Diagnostikum umzusetzen und durch die Leistungsbewertung die klinische Sicherheit, Leistungsfähigkeit und ein positives Nutzen-Risiko-Verhältnis für den ausgewiesenen und bestimmungsgemäßen Gebrauch der In-vitro-Diagnostika nachzuweisen. Das Seminar vermittelt Ihnen die Anforderungen der neuen IVD-Verordnung (IVDR - (EU) 2017/746) an die klinischen Daten im Rahmen des Leistungsbewertungsverfahrens für In-vitro-Diagnostika. Ein grundlegendes Verständnis der entsprechenden Regelungen kann helfen, die Anforderungen leichter zu erfüllen und Fehler zu vermeiden. Auf die Änderungen, die sich für die klinische Bewertung aus dem neuen Rechtsrahmen der IVD-Verordnung ergeben, wird eingegangen, insbesondere neue Regelungen zur Dokumentation und zum Post-Market Performance Follow-up (PMPF).

Gesamtpreis (Brutto)

771,63 €

inkl. 106,43 € MwSt.


Preisdetails ausblenden Preisdetails einblenden

Teilnahmegebühr
650,00 €
Lernmittel
15,20 €

Nettosumme
665,20 €
zuzüglich 16 % MwSt.
106,43 €

Endpreis   inkl. 16 % MwSt.
771,63 €

Inhalte

  • Bedeutung Leistungsbewertung und Leistungsstudien gemäß IVD-Verordnung
  • Grundlegende Anforderungen und GHTF-Leitlinien (IMDRF), Standard EN 13612:2002, gemeinsame Spezifikationen
  • Umsetzung der Anforderungen der IVD-Verordnung
    • Leistungsbewertung, Planung und Bericht
    • Klinischer Nachweis aus wissenschaftlicher Validität, Analyseleistung und klinischer Leistung
    • Dokumentation
  • Durchführung von klinischen Leistungsstudien
    • Verantwortlichkeiten
    • Genehmigungsverfahren
  • Grundlagen zu Good Clinical Practice (GCP) und Good Clinical Laboratory Practice (GCLP)
  • Anforderungen an klinische Leistungsstudien
    • Nach dem Inverkehrbringen, Post-Market Performance Follow-up (PMPF)
    • Einfluss des PMPF auf das Risikomanagement
    • Spezielle Anforderungen an interventionelle klinische Leistungsstudien und bestimmte andere Leistungsstudien

Dauer

1 Tag

Trainer

Fachdozenten der TÜV SÜD Akademie

  • Hersteller von In-vitro-Diagnostika
  • Mitarbeiter Produktentwicklung
  • Sicherheitsbeauftragte/Qualified Persons
  • Mitarbeiter Qualitätsmanagement
  • Mitarbeiter Regulatory Affairs
  • Mitarbeiter aus dem Bereich Clinical Affairs
  • EU-Repräsentanten

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV SÜD Akademie

Hinweis

Nach Abschluss der modularen Weiterbildung (Modul 1-4) In-vitro-Diagnostika erwerben Sie das anerkannte Zertifikat In-vitro-Diagnostika Manager – TÜV. Als Teilnehmer erhalten Sie eine Ausgabe des Taschenbuches In-Vitro Diagnostic Regulation (IVDR).

Ihr Nutzen

  • Sie erwerben Fachwissen zur gezielten Ermittlung und Bereitstellung von geforderten klinischen Daten für In-vitro-Diagnostika.
  • Sie können die Anforderungen an die IVD-Produkte im Bezug auf Leistungsbewertung und klinische Evidenz gezielt umsetzen.
  • Sie setzen Dokumentations- und Rechtsanforderungen um und erfüllen behördliche Vorgaben hinsichtlich der Leistungsbewertung von In-vitro-Diagnostika.

Seminar buchen: Ort & Termin wählen


Filter

Standort wählen

  • Von:

  • Bis:

Beide Felder müssen ausgefüllt sein.

Das Startdatum muss vor dem Enddatum liegen.

Ihr Zeitraum enthält keine Seminare.


18.12.2020 - 18.12.2020
- Online -

Genügend freie Plätze

771,63 €

Veranstaltungsnummer

4611096-20-0012

Veranstaltungsort

Virtuelles Klassenzimmer

- Online -

Preis

Teilnahmegebühr
650,00 €
Lernmittel
15,20 €

Nettosumme

665,20 €
zuzüglich 16 % MwSt.
106,43 €

Endpreis inkl. 16 % MwSt.

771,63 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

  • 1