1624013-2020

Additive Fertigung (AM) Prozesskette für metallische Werkstoffe

Additive Fertigung – Metall als Werkstoff richtig einsetzen

1 Tag
Austausch mit Experten
Präsenz oder Virtuelles Klassenzimmer

Additive Fertigung (AM) mit Metallen spielt in sehr vielen klassischen Industriebereichen eine Rolle. Von der Luftfahrtindustrie bis hin zum Sondermaschinenbau werden große Potenziale durch die verschiedenen Verfahren zum Einsatz von Metall in der additiven Fertigung gesehen. Innovative Geschäftsmodelle schaffen einen Mehrwert für den Kunden oder sorgen für effizientere Logistik- und Produktionsprozesse. Um eine qualitativ hochwertige Produktion zu ermöglichen, ist entlang der Prozesskette eine große Anzahl von Parametern zu beachten und zu kontrollieren. Die Prozessschritte bis hin zum fertigen Bauteil müssen klar definiert und die gegenseitigen Wechselbeziehungen allen Beteiligten klar sein. Der Workshop von TÜV SÜD zur additiven Fertigung mit Metallen zeigt Ihnen Vorgehensweisen auf, wie Sie bei Ihnen im Unternehmen eine Prozesskette für metallische Werkstoffe erfolgreich aufbauen oder Ihre bestehende Prozesskette optimieren können. Neben dem breiten Spektrum an Einsatzmöglichkeiten und technischen Möglichkeiten wird Ihnen eine Grundlage an die Hand gegeben, um qualitätsrelevante Schritte zu kennen und zu kontrollieren.

Gesamtpreis (Brutto)

1.218,00 €

inkl. 168,00 € MwSt.


Preisdetails ausblenden Preisdetails einblenden

Teilnahmegebühr
1.050,00 €

Nettosumme
1.050,00 €
zuzüglich 16 % MwSt.
168,00 €

Endpreis   inkl. 16 % MwSt.
1.218,00 €

Inhalte

  • Verfügbare Technologien und Werkstoffe im metallischen Bereich und die industrielle Einsatzfähigkeit
  • Abgrenzung der Bereiche Rapid Prototyping und industrielle additive Fertigung
  • Rahmenbedingungen und eine Einordnung der Verfahren
  • Ein ganzheitlicher Überblick über die Metall-AM-Prozesskette einschließlich Pre- und Post-Processing
  • Informationen zu aktuellen Standards und laufenden Normungsaktivitäten im Bereich metallische additive Fertigung
  • DIN SPEC 17071 als Richtlinie für eine solide AM Produktion und für die Qualifizierung von Prozessketten
  • Informationen zum Qualitäts- und Produktionsmanagement, wobei hier unter anderem auch auf das Kunden-, Produktions- und Unternehmensmanagement eingegangen wird
  • Durch viele praxisorientierte Use-cases, darunter Medizintechnik, Bahnindustrie und Druckgerätebau, werden Inspirationen ermöglicht um eigene Geschäftsmodelle neu zu denken.

Dauer

1 Tag

Trainer

TÜV SÜD Fachexperten für AM-Prozessketten

  • Qualitätsmanager, Technologie-Neueinsteiger, Unternehmen aus allen Branchen die mit dem Gedanken spielen eine eigene AM-Fertigung mit Metall aufzubauen, Entscheider, die sich über Potenziale der additiven Fertigung im Bereich Metalle informieren möchten.

Voraussetzung

Idealerweise erste Erfahrungen in der additiven Fertigung (AM).

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV SÜD Akademie

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten umfangreiche Informationen und Wissen rund um den Aufbau, die Implementierung und die Abläufe in der AM Prozesskette mit Fokus auf metallische Werkstoffe vermittelt und lernen Technologien kennen, um in der additiven Fertigung Metall zu verarbeiten.
  • Sie bekommen Inspirationen, um Produkte und Geschäftsmodelle mit Bezug zur industriellen additiven Fertigung neu zu denken und auf Trends zu reagieren.
  • Sie bekommen einen Überblick über Qualitätsmanagement in der additiven Fertigung.

Seminar buchen: Ort & Termin wählen


Filter

Standort wählen

  • Von:

  • Bis:

Beide Felder müssen ausgefüllt sein.

Das Startdatum muss vor dem Enddatum liegen.

Ihr Zeitraum enthält keine Seminare.


06.11.2020 - 06.11.2020
- Online -

Genügend freie Plätze

1.218,00 €

Veranstaltungsnummer

1624013-20-0003

Veranstaltungsort

Virtuelles Klassenzimmer

- Online -

Preis

Teilnahmegebühr
1.050,00 €

Nettosumme

1.050,00 €
zuzüglich 16 % MwSt.
168,00 €

Endpreis inkl. 16 % MwSt.

1.218,00 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

  • 1