1613001-2021
Kältemittel: Aktuelle Gesetze, alternative Stoffe, die neue F-Gase-Verordnung
Jetzt die neue F-Gase-Verordnung konsequent umsetzen

Präsenz Training
1 Tag
Austausch mit Experten
Präsenz Training

Alle Personen, die für den Umgang mit Kälte- oder Klimaanlagen sowie Wärmepumpen verantwortlich sind, profitieren von diesem Seminar. Sie erfahren die aktuelle Rechtslage bezüglich der Veränderungen, die die Kältebranche besonders betreffen: Die F-Gase-Verordnung gilt seit 01.01.2015. Nach dem Verbot von R22 stellt auch diese EU-Verordnung wiederum eine Herausforderung für die Branche dar. Die Veränderungen sind gravierend, und jeder tut gut daran, sich rechtzeitig über zukünftige Möglichkeiten einer ökonomischen Kälteerzeugung und die zur Verfügung stehenden neuen Kältemittel mit ihren Anwendungsspektren zu informieren. Das Seminar befähigt Sie darüber hinaus, die komplexen Zusammenhänge in der Anwendung von Kältemitteln technisch, unter Sicherheitsaspekten und nach ihrer Umweltrelevanz zu beurteilen. Die praktische Umsetzung in Dichtheitskontrollen, Wartung, Kältemittelrecycling und Fortschreibung der Anlagendokumentation verringert Kältemittelemissionen, schützt dadurch die Umwelt und hilft, Produktionsausfälle zu vermeiden.

Inhalte

  • Kältemittel: Einteilung, Nomenklatur, Anforderungen
  • Gesetzliche Grundlagen
    • EU 517/2014 F-Gase-Verordnung mit ihren jeweils aktuellen Durchführungsverordnungen
    • Chemikalien-Sanktionsverordnung vom 24.04.2013 in der Fassung vom 10.05.2016
    • EU 40/2006 Richtlinie über Emissionen aus Klimaanlagen von Kfz
  • Resultierende Anforderungen an Betreiber von Wärmepumpen, Kälte-, Klimaanlagen und Transportkälte
  • Anlagendichtheit, Wartungsintervalle, Leckageerkennung
  • Quotenregelung für Kältemittel und ihre Auswirkungen auf den Markt
  • Was kommt nach R404A?
  • HFO – die vierte Generation der Kältemittel – ist sie eine langfristige Lösung?
  • Besonderheiten beim Umgang mit brennbaren Kältemitteln
  • Recycling von Kältemitteln – wie handeln Endkunde und Fachfirma richtig?
  • Wie geht es weiter mit der Klimatisierung von Fahrzeugen? Spannungsfeld zwischen HFO-1234yf und R744
  • Die natürlichen Kältemittel Wasser, Ammoniak und Kohlendioxid: Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten
  • Ozonzerstörungspotenzial und Treibhauseffekt: Verursacher, Wirkungsweise, Gegenmaßnahmen
  • Klimawandel und Kältetechnik: Fakten und Zusammenhänge
  • Gelegenheit zur Diskussion

Dauer

1 Tag

Trainer

Sachverständige von TÜV SÜD, Fachdozenten der TÜV SÜD Akademie

Personen, die für den Umgang mit Kältemitteln Verantwortung tragen und bezüglich der aktuellen rechtlichen Situation sowie für den Ersatz alternativer Kältemittel mit hohem Treibhauspotential auf dem neuesten Stand sein müssen, vor allem:

  • Hersteller, Entscheider und Betreiber von gewerblichen Kühleinrichtungen (Supermarkt, Kühlhaus, Tiefkühlung, Transportkälte)
  • Wartungspersonal (Kältefirmen)

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV SÜD Akademie

Ihr Nutzen

  • Sie kennen detailliert die F-Gase-Verordnung EU517/2014.
  • Sie lernen alternative und umweltfreundliche Kältemittel kennen.
  • Sie verringern Risiken der Umweltbelastung und vermeiden kostenintensive Produktionsausfälle.

Seminar buchen: Ort & Termin wählen


Filter

Standort wählen

  • Von:

  • Bis:

Beide Felder müssen ausgefüllt sein.

Das Startdatum muss vor dem Enddatum liegen.

Ihr Zeitraum enthält keine Seminare.


17.12.2021 - 17.12.2021
Augsburg

Genügend freie Plätze

624,75 €

Veranstaltungsnummer

1613001-21-0003

Veranstaltungsort

TÜV SÜD Akademie GmbH Schulungsraum ZWEI
Karl-Drais-Str. 4a
86159 Augsburg

Preis

Teilnahmegebühr
525,00 €

Nettosumme

525,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
99,75 €

Endpreis inkl. 19 % MwSt.

624,75 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

  • 1

Können wir Ihnen weiterhelfen?