1611245-2020

Maschinen und Ausrüstungen mit Lebensmittelkontakt

Hygieneanforderungen an Maschinen in der Lebensmittelindustrie

1 Tag
Austausch mit Experten
Präsenz oder Virtuelles Klassenzimmer

Die Problematik des Übergangs von Stoffen aus Lebensmittelkontaktmaterialien ist seit vielen Jahren bekannt. Im Hinblick auf Verpackungen ist das Thema bereits gut aufgearbeitet. Aber auch die Bauteilkomponenten von Maschinen und Ausrüstungen mit Produktkontakt können Ursache für die Migration von schädlichen oder unerwünschten Stoffen in Lebensmittel sein. Obwohl der Gesetzgeber und spezielle Produktstandards der Branche durchaus detaillierte Anforderungen an Lebensmittelkontaktmaterialien festlegen, gibt es seitens der Lebensmittelproduzenten, der Verpackungsindustrie und auch seitens der Maschinenhersteller noch viele Unsicherheiten und offene Fragen.

Gesamtpreis (Brutto)

585,80 €

inkl. 80,80 € MwSt.


Preisdetails ausblenden Preisdetails einblenden

Teilnahmegebühr
505,00 €

Nettosumme
505,00 €
zuzüglich 16 % MwSt.
80,80 €

Endpreis   inkl. 16 % MwSt.
585,80 €

Inhalte

  • Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
  • V(EU) 10/2011 sowie 1416/2016 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff mit Lebensmittelkontakt
  • V(EG) 852/2004 Verordnung über Lebensmittelhygiene
  • V(EG) 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
  • Konformitätsnachweis für Maschinen
  • Spezielle Anforderungen an Nahrungsmittelmaschinen
    • Aspekte hygienischen Designs
    • Auswahl geeigneter Werkstoffe, Konformität von Werkstoffen
  • Anforderungen an eine optimale Reinigung und Beseitigung von Schwachstellen
  • Anforderungen an Lebensmittelkontaktmaterialien aus den Standards zur Produktsicherheit
    • ISO/FSSC 22000
    • IFS
    • Global Standard for Food Safety (BRC)
    • European Hygienic Engineering & Design Group (EHEDG)
    • 3A Sanitary Standards
    • NSF International
    • Food and Drug Administration (FDA)
  • Notwendige Begleitdokumentation für verbaute Kunststoffe mit Lebensmittelkontakt
  • Durchführung von Validierungen an Maschinen sowie gute Wartungsdokumentationen
  • Einbau/Beschaffung von Ersatzteilen oder Komponenten

Dauer

1 Tag

Trainer

Fachdozenten der TÜV SÜD Akademie

  • Verantwortliche Mitarbeiter aus der Lebensmittelindustrie und Verpackungsindustrie, die Maschinen und Ausrüstungen planen, entwickeln und herstellen
  • Verantwortliche Mitarbeiter aus Unternehmen, die Maschinen und Ausrüstungen beschaffen
  • Leitende Mitarbeiter aus der Wartung und Instandhaltung von Maschinen für die Lebensmittelindustrie und Verpackungsindustrie
  • Qualitätsmanagement-Beauftragte (QMB), Mitarbeiter des betrieblichen QM und der QS

Abschluss

Teilnahmebescheinigung der TÜV SÜD Akademie

Ihr Nutzen

  • Sie betrachten das Thema der Kontaktmaterialien für Lebensmittel umfassend aus der Perspektive der Anlagenhersteller und der Lebensmittelproduzenten.
  • Sie lernen die speziellen Anforderungen an Nahrungsmittelmaschinen kennen.
  • Sie erwerben Fachwissen aus Sicht des Auditors im Lebensmittelbereich und des Experten für die Anlagentechnik.

Seminar buchen: Ort & Termin wählen


Filter

Standort wählen

  • Von:

  • Bis:

Beide Felder müssen ausgefüllt sein.

Das Startdatum muss vor dem Enddatum liegen.

Ihr Zeitraum enthält keine Seminare.


04.12.2020 - 04.12.2020
München

Genügend freie Plätze

585,80 €

Veranstaltungsnummer

1611245-20-0002

Veranstaltungsort

TÜV SÜD Akademie GmbH Training Center München / 3. Stock
Westendstr. 160
80339 München

Preis

Teilnahmegebühr
505,00 €

Nettosumme

505,00 €
zuzüglich 16 % MwSt.
80,80 €

Endpreis inkl. 16 % MwSt.

585,80 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

  • 1