Wichtige Information für Verbraucher

TÜV SÜD Personenzertifizierung

TÜV SÜD Zertifizierungs-Signet

Für den Versicherungsfachspezialisten der Fachagentur Kranken und Pflege nach dem Standard der Allianz Private Krankenversicherungs-AG

Unser Ziel ist es, Kunden, Interessenten und Verbraucher umfassend und transparent über die TÜV SÜD Zertifizierungs-Signets, die Prüfungen und deren Inhalte zu informieren.

Da auf dem Signet nur eingeschränkt Informationen vermittelt werden können, finden Sie nachfolgend weitergehende, ausführliche Informationen.

  • Die Allianz Private Krankenversicherungs-AG hat mit Fachexperten zusammen die Prüfungsfragen entwickelt und im mehrstufigen Verfahren qualitätsgesichert. Der Fragenpool unterliegt einer kontinuierlichen Überprüfung und Erweiterung durch die Allianz. Die TÜV SÜD Zertifizierungsstelle für Personal führt keine weitere fachliche Überprüfung durch und ist zuständig für die organisatorische Durchführung der Prüfung.
  • Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahmebestätigung über die gesamten Qualifizierungseinheiten der Allianz Private Krankenversicherungs-AG.
  • Das Prüfungsverfahren besteht aus einer schriftlichen Prüfung von 45 Minuten Dauer mit 36 MultipleChoice-Prüfungsfragen (falsche Antworten innerhalb einer Frage führen dabei zum Punktabzug, innerhalb einer Frage können jedoch nicht weniger als 0 Punkte erreicht werden). Für das Bestehen der Prüfung sind mindestens 70% korrekte Antworten über die nachstehenden Themengebiete erforderlich:
    • Allgemeine und Gesetzliche Krankenversicherung sowie die Besonderheiten der Beihilfe und Rentner
    • Kollektivgeschäft und Betriebliche Krankenversicherung
    • Heilkostenvollversicherung, Soziale-Private Pflegeversicherung und Zusatztarife
    • Tarifwechsel und Ausland
    • Krankentagegeld und Krankenhaustagegeld
    • Digitale Services und technische Anwendungen
    • Finanzstärke/Leistungsstärke, vertrieblich/verkäuferische Ansätze, Antworten auf die häufigsten Einwände gegen die PKV sowie übergreifende Kundenfrage

  • Prüfungsaufsichten werden ausschließlich von der Zertifizierungsstelle für Personal zugelassen.
  • Nach bestandener Prüfung erfolgt die Zertifikatsübergabe durch einen Mitarbeiter der Zertifizierungsstelle für Personal.
  • Mindestens einmal jährlich treffen sich Vertreter der Allianz PKV und der Allianz ABV mit Vertretern der Zertifizierungsstelle für Personal um über die Erfahrungen der durchgeführten Lehrgänge und Prüfungen zu diskutieren und ggf. notwendige Handlungsmaßnahmen abzuleiten.
  • Eine Person hat sich einer freiwilligen Prüfung anhand festgelegter Kriterien (Prüfungsordnung) unterzogen.
  • Ein Zertifikat wird nur dann erteilt, wenn im Rahmen der Prüfung alle entscheidenden Kriterien erfüllt sind und keine sonstigen wesentlichen Abweichungen gegenüber den Anforderungen der Prüfungsordnung festgestellt werden konnten.
  • Zertifikate werden zeitlich begrenzt für drei Jahre vergeben. Für die Rezertifizierung muss der Teilnehmer einmal pro Jahr an einer Weiterbildungsmaßnahme der Allianz Private Krankenversicherungs-AG für die zertifizierten Versicherungsfachspezialisten der Fachagentur Kranken und Pflege teilgenommen haben.
Es handelt sich hierbei um eine Personenzertifizierung und nicht um eine Produktzertifizierung oder Systemzertifizierung eines Unternehmens oder einer Agentur.


April 2017, AC-Zert, Revision 1

Können wir Ihnen weiterhelfen?


Jetzt Newsletter abonnieren