Presse und Medien

12. Mai 2022

TÜV SÜD unterstützt Microvast auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Batterieproduktion

Der Markt für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge und stationäre Batteriespeicher wächst rasant. Damit die zugrundeliegenden Technologien die wachsenden Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen, ist eine ganzheitliche Betrachtung erforderlich. TÜV SÜD, ein weltweit führender Prüf- und Zertifizierungsdienstleister, hat ein Nachhaltigkeitsassessment für die Batteriezellfertigung entwickelt, das in einem Pilotprojekt mit Microvast Holdings, Inc. (NASDAQ:MVST), einem weltweit führenden Anbieter von Batterietechnologien der nächsten Generation für Nutz- und Spezialfahrzeuge, zum ersten Mal umgesetzt wird.

ts-pr-is-microvastBei der Entwicklung des Nachhaltigkeitsassessments hat sich TÜV SÜD an den ganzheitlichen Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen orientiert und auf dieser Basis konkrete Kriterien und Indikatoren für die Bewertung und Quantifizierung der Nachhaltigkeit definiert. Dabei wurden auch schon die Anforderungen der kommenden EU-Batterieverordnung berücksichtigt. Mit dem Nachhaltigkeitsassessment sollen Hersteller bei der Entwicklung einer nachhaltigeren Batteriezellenproduktion unterstützt werden, die am Ende des Prozesses neben den ökologischen auch die sozialen und ökonomischen Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigt.

In einem Pilotprojekt hat TÜV SÜD in der ersten Phase des Nachhaltigkeitsassessments den aktuellen Stand der unternehmerischen Nachhaltigkeit von Microvast an mehreren Standorten bewertet. Dabei kam erstmals ein neu entwickeltes SDG-Assessment-Tool zum Einsatz, das eine objektive, ganzheitliche und transparente Erfassung und Bewertung der zugrundliegenden Daten ermöglicht. Die Ergebnisse der ersten Phase des Nachhaltigkeitsassessments wurden in einem Statusbericht zusammengefasst, der für Microvast der Ausgangspunkt für die weitere Verfolgung seiner Nachhaltigkeitsinitiativen ist.

„Nachhaltig zu sein, nachhaltig zu produzieren und nachhaltige Lieferketten zu haben, wird für Unternehmen in allen Branchen zu einem entscheidenden Merkmal und Wettbewerbsvorteil“, sagt Ferdinand Neuwieser, Geschäftsführer der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Pilotprojekt für das Nachhaltigkeitsassessment durchführen konnten, weil Microvast mit großer Ernsthaftigkeit das Ziel einer nachhaltigeren Batterieproduktion verfolgt und weil dieses Projekt ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist.“

„Wir haben das strategische Ziel, eine vollständig nachhaltige Batterieproduktion und Lieferkette auf Basis der Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen zu etablieren“, sagt Sascha Kelterborn, President & Chief Revenue Officer von Microvast Holdings, Inc. „Uns ist bewusst, welche Herausforderung vor uns liegt. Das Nachhaltigkeitsassessment und die Statusberichte von TÜV SÜD unterstützen uns dabei, diese Herausforderung zu bewältigen und unsere Fortschritte auf diesem Weg zu dokumentieren, um eine führende Position im Bereich der sustainable Batterieproduktion zu übernehmen.“

Das Projekt geht nun in die zweite Phase, die unter anderem Empfehlungen für die weitere Verbesserung der Nachhaltigkeit der Produktionsprozesse von Microvast beinhalten soll.

Bildunterschrift: Wichtiger Schritt zu mehr Nachhaltigkeit: Ferdinand Neuwieser (rechts), Geschäftsführer der TÜV SÜD Industrie Service GmbH, und Sascha Kelterborn, President der Microvast Holdings, Inc., bei der Übergabe des Statusberichts.

Download Pressemeldung

Download Foto

Pressekontakt: Dr. Thomas Oberst

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German