Presse und Medien

30. März 2022

TÜV SÜD begleitet innovative Konzepte für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von Seilbahnen

Um zukunftsweisende Konzepte für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von Seilbahnen geht es beim Auftritt von TÜV SÜD auf der Mountain Planet in Grenoble (Frankreich). Die Experten des Prüf- und Zertifizierungsdienstleisters begleiten nicht nur die Entwicklung von Systemen für den autonomen Betrieb von Seilbahnen, sondern auch die Realisierung von Outdoor-Parks. (Stand 532)

ts-pr-is-auro-seilbahnVor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und des Klimawandels stehen Seilbahnbetreiber vor der Herausforderung, alternative Lösungen für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb ihrer Anlagen zu finden. „Dabei werden die Sicherungsaufgaben der Betriebsbediensteten zunehmend durch technische Lösungen ergänzt und abgelöst“, sagt Dr. Georg Schober, Abteilungsleiter Transport der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. „Nur so lassen sich langfristig die Anforderungen an den sicheren Transport der Fahrgäste und den wirtschaftlichen Betrieb von Seilbahnen miteinander verbinden.“ Die TÜV SÜD-Experten haben das wegweisende AURO Konzept von Doppelmayr/Garaventa für den autonomen Fahrgastbetrieb einer Seilbahn begleitet und vor Inbetriebnahme der ersten AURO Seilbahn im schweizerischen Zermatt die korrekte Umsetzung und Funktion des Konzepts überprüft. „Ein so komplexes Konzept erfordert auch einen neuen Ansatz bei der entwicklungsbegleitenden Prüfung“, so Dr. Schober. „Dabei konnten wir von unseren Erfahrungen aus ähnlich anspruchsvollen Projekten und Systemen wie der fahrerlosen U-Bahn in Nürnberg oder Entwicklung einer Guideline für Hyperloop-Systeme profitieren.“

Sommerattraktionen – Systemübergreifende Expertise von TÜV SÜD

Um einen Ausgleich für das angespannte Wintergeschäft zu schaffen und eine bessere ganzjährige Auslastung ihrer Anlagen zu erreichen, setzen immer mehr Seilbahnbetreiber im Alpenraum und in den Mittelgebirgen auf Outdoor-Parks und „Sommerattraktionen“. Viele dieser Attraktionen wie Alpine Coaster bzw. Sommerrodelbahnen, Flying Foxes oder Bike-Parks werden an natürlichen Strukturen befestigt und bestehen aus natürlichen Materialien. „Das erfordert eine spezielle Aufmerksamkeit bei Errichtung, Wartung, Betrieb und Prüfung der Anlagen“, erklärt Dr. Schober. Die TÜV SÜD-Experten begleiten die gesamte Realisierung von Outdoor-Parks – von der Überprüfung der Durchführbarkeit über die konstruktionsbegleitende Beratung und die Prüfung der Unterlagen auf Einhaltung aktueller Vorschriften bis zur Abnahme von neuen Anlagen und zu wiederkehrenden Prüfungen des baulichen Erhaltungszustandes und der Betriebssicherheit.

Weitere Informationen zu den Leistungen der TÜV SÜD Industrie Service GmbH in diesem Bereich gibt es im Internet unter www.tuvsud.com/seilbahn-sicherheit.

Download Pressemeldung

Download Foto (Bildnachweis: Doppelmayr Seilbahnen GmbH)

Pressekontakt: Dr. Thomas Oberst

 

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German