Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Presse und Medien

19. November 2021

TÜV SÜD hat sich schweren Herzens entschieden, kurzfristig auf die physische Teilnahme an der Messe SPS 2021 zu verzichten. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie und der Risikobewertung des Robert Koch Institut hinsichtlich Großveranstaltungen folgend, macht der Gesundheitsschutz der Mitarbeitenden und Gäste auf der Messe diese Entscheidung notwendig. Virtuelle Treffen mit den Expertinnen und Experten von TÜV SÜD sind dennoch möglich – sowohl auf der SPS on air (https://sps.digital.mesago.com/) als auch über die TÜV SÜD Eventseite (https://www.tuvsud.com/de-de/veranstaltungen/ps/sps-ipc-drives). 

11. November 2021

Die industrielle Automatisierung sicher voranbringen

TÜV SÜD präsentiert auf der SPS 2021 umfangreiche Leistungen für Hersteller, Integratoren, Betreiber und Dienstleister im Bereich der industriellen Automatisierung. Funktionale Sicherheit, IT-Security und internationale Marktzulassungen stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts in Halle 4, Stand 521. Die Fachmesse der Automatisierungsbranche findet vom 23. bis 25. November vor Ort in Nürnberg und online statt.

Cyber-physische Systeme (CPS) und verkettete Komponenten sind ein wesentlicher Baustein der industriellen Automatisierung. Modulare Anlagen erhöhen die Effizienz und die Flexibilität der Produktion. Das ermöglicht die wirtschaftliche Fertigung in Losgröße 1 und innovative Geschäftsmodelle in volatilen Märkten. Die Funktionale Sicherheit und die IT-Security der Komponenten und Anlagen sind dabei für die Integrität der Produktion und die Konformität mit der Maschinenrichtlinie unverzichtbar.

Die internationale Normenreihe IEC 62443 („Industrial Automation and Control Systems“) schafft den Rahmen für die IT-Security von cyber-physischen Systemen in der Industrie, die mit der Zertifizierung von TÜV SÜD nachgewiesen werden kann. Hersteller profitieren beispielsweise von der Zertifizierung nach IEC 62443-4-1 („Lebenszyklus für eine sichere Produktentwicklung“), Integratoren und Dienstleister von der Zertifizierung nach IEC 62443-2-4 („Sicherheitsprogramm von Dienstleistern“). Betreiber lassen die Sicherheit ihres Betriebs nach IEC 27001 und der IEC 62443-2-1 attestieren.

Einschlägige Normen zur Funktionalen Sicherheit sind die IEC 61508 für E/E/PE-Systeme und die ISO 13849 („Safety of Machinery“). TÜV SÜD bietet entsprechende Zertifizierungen, Trainings und Workshops, Gap-Analysen, Security Risk Assessments und Threat Modeling sowie entwicklungsbegleitende Prüfungen und Produkttests. Hersteller von Autonomous Mobile Robots (AMR), Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) und elektronischen Antriebssystemen unterstützt TÜV SÜD von der frühen Entwicklung bis zum weltweiten Marktzugang. Dazu zählen vollumfängliche Prüfungen von der Risikobeurteilung über die Funktionale Sicherheit bis hin zur physischen Prüfung („Typprüfung unter Fehlerbedingungen“).

Zulassung für den nordamerikanischen Markt
Neben den internationalen Normen gelten für die unterschiedlichen Märkte weitere nationale Vorgaben. In Nordamerika sind europäische Prüfzeichen auf Basis von EN-Normen sowie die CE-Kennzeichnung nicht ausreichend. Die notwendigen Prüfungen und Zertifizierung nach den nationalen Regelwerken dürfen nur national anerkannten Prüflabore (NRTL) durchführen. TÜV SÜD verfügt über das einzige nicht-amerikanische Prüflabor, das für den nordamerikanischen Markt akkreditiert ist.

Der Field Evaluation Service von TÜV SÜD prüft Maschinen bereits in Deutschland im Hinblick auf die in Nordamerika geforderte Sicherheit sowie weitere anwendbare Normen und Vorschriften. „Dadurch können Einzelzulassungen für den nordamerikanischen Markt schnell und kostengünstig erreicht werden – auch dann, wenn eine normale Zertifizierung nicht möglich oder mit großem organisatorischem Aufwand verbunden ist“, sagt Christian Moschner, Head of Sales bei der TÜV SÜD Product Service GmbH.

Eine weitere kosteneffiziente Alternative ist die Limited Product Certification (LPC), mit der die Konformität von selten produzierten Komponenten und Spezialgeräten mit den Normen der UL und CSA nachgewiesen wird. Für den kanadischen Markt prüft TÜV SÜD dies beispielsweise als akkreditierter Inspection Body nach dem Standard SPE-1000.

Über die SPS Messe
Die SPS ist das Messe-Highlight der Automatisierungsbranche und bildet das komplette Spektrum der smarten und digitalen Automation ab – vom einfachen Sensor bis hin zu intelligenten Lösungen. Sie fungiert als Ideengeber und Innovationsplattform mit Schwerpunkten auf der Industriellen Kommunikation, Sensorik und Steuerungstechnik: sps.mesago.com.

Weitere Informationen zu den Dienstleistungen von TÜV SÜD für die produzierende Industrie:
https://www.tuvsud.com/de-de/branchen/produzierende-industrie/maschinen-geraete-ausruestung/maschinensicherheit-in-den-usa-und-kanada

Download Pressemeldung

Pressekontakt: Dirk Moser-Delarami

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German