Presse und Medien

1. Dezember 2021

Für den Nachwuchs ist TÜV SÜD erneut attraktivster Arbeitgeber

Nachwuchsfachkräfte haben TÜV SÜD erneut zum attraktivsten Arbeitgeber im Bereich Dienstleister im Automobilhandel gewählt. Die Online-Umfrage wurde im Vorfeld der Karrieremesse „automotive TopCareer“ durchgeführt, die Ende November in Stuttgart stattfand. 1.000 Absolventen und Studierende aus branchenspezifischen Studiengängen sowie junge Professionals haben ihre Stimme zur Attraktivität von Unternehmen der Automotive-Branche abgegeben. Der TopCareer AWARD wird vom Institut der Automobilwirtschaft (IfA), Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, und dem Magazin Automobilwoche vergeben.

Top Arbeitgeber TÜV SÜD„Ausgezeichnete Karrierechancen, Zukunftssicherheit, aber auch Führungskultur, Motivation und nicht zuletzt das Gehalt: Das macht die Attraktivität von TÜV SÜD für Berufseinsteiger aus. Wir freuen uns sehr, dass wir den TopCareer AWARD wieder gewonnen haben“, sagt Patrick Fruth, CEO der Division Mobility bei TÜV SÜD. Internationalität und Unternehmenskultur kommen als weitere Assets hinzu. Und: Gerade die Mobilität befindet sich in einem rasanten Wandel. Intermodale Mobilität, Wasserstofftechnologie, automatisiertes Fahren, Nachhaltigkeit – das sind nur einige Felder, an denen TÜV SÜD aktiv mitarbeitet. Fruth: „Als TÜV SÜD-Mitarbeiter kann man die Zukunft aktiv mitgestalten.“ Bettina Niedermeier, Business Partner Personal- und Organisationsentwicklung bei TÜV SÜD, nimmt zudem die Sicherheit als Entscheidungskriterium für die Wahl eines Arbeitgebers in den Fokus: „Pandemie, Klimawandel – die Zeiten sind unsicherer geworden. Der Faktor Sicherheit spielt eine immer größere Rolle, wenn es um die Auswahl einer Branche oder eines Unternehmens geht. TÜV SÜD ist auch hier der richtige Partner. Wir freuen uns auf viele neue Kollegen, denen wir ein sicheres berufliches Zuhause bieten.“

Sicherheit auf Platz 2
Blickt man auf die Grundlagen des Votums – also auf die Kriterien, nach denen Young Professionals, Absolventen und Studierende ihr Unternehmen auswählen, bestätigt sich die Einschätzung von Niedermeier. Denn gleich nach dem Betriebsklima mit 81 Prozent geben die Befragten die Sicherheit mit 60 Prozent als zweitwichtigstes Entscheidungskriterium an. Danach folgen die Führungskultur (42 Prozent) und ethische Prinzipien (34 Prozent) sowie das Image der Dienstleistungen oder des Unternehmens (jeweils 26 Prozent).

Grundlage für die Prämierung ist die jährlich durchgeführte IfA-Studie „TopCareer“. Sie untersucht die Arbeitgeberattraktivität einzelner Unternehmen der Automobilbranche aus der Perspektive von Nachwuchsfachkräften. Die insgesamt 40 teilnehmenden Firmen werden dazu in die strategischen Gruppen Automobilhersteller, -zulieferer und -handelsgruppen, Finanzdienstleister, Beratungsunternehmen und Dienstleister des Automobilhandels unterteilt. Neben TÜV SÜD wurden Porsche, Porsche Financial Services, McKinsey & Company, Bosch und die Emil-Frey-Gruppe prämiert.

Bildtext: Top Arbeitgeber TÜV SÜD: Stefan Reindl (l.), Leiter des Institut für Automobilwirtschaft (IfA) übergibt den TopCareer AWARD an Bettina Niedermeier, Business Partner Personal- und Organisationsentwicklung TÜV SÜD. 

Die Studie steht unter www.automotive-topcareer.de zum Download bereit.

Download Pressemeldung

Download Bild

Pressekontakt: Vincenzo Lucá

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German