Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Presse und Medien

8. Oktober 2020

Georg Schober ist oberster „Seilbahner“ bei TÜV SÜD

Dr.-Ing. Georg Schober (35) ist neuer Leiter der Prüfstelle / Benannten Stelle für Seilbahnen der TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Der promovierte Maschinenbauer übernimmt die Position zusätzlich zur Leitung der Abteilung Transportation. Er folgt auf Hans-Ulrich Zbil, der nach 28 Jahren im Unternehmen in Ruhestand geht. TÜV SÜD bietet umfassende Leistungen für die Sicherheit von Seilbahnen – von „A“ wie Abnahmeprüfung bis „Z“ wie Zertifizierung.

Dr.-Ing. Georg Schober„Seilbahnen gehören zu den sichersten Massentransportmitteln der Welt“, sagt Dr.-Ing. Georg Schober. „Dafür sorgen modernste Technik, gut ausgebildete Mitarbeiter der Betreiber und strenge Vorgaben der Gesetzgeber.“ Der gebürtige Garmisch-Partenkirchener hat sich bereits während seines Studiums intensiv mit Seilbahnen beschäftigt und in einem Praktikum bei TÜV SÜD im Jahr 2011 eine Software zur Berechnung der Entgleisungssicherheit von Seilbahnen entwickelt. Nach seiner Promotion an der Fakultät für Maschinenwesen der TU München startete Schober im April 2016 bei TÜV SÜD Industrie Service in der Abteilung Transportation, wo er als Sachverständiger für Seilbahnen und Unfallgutachter im In- und Ausland tätig war. Im Oktober 2018 übernahm er die Leitung der Abteilung, die er auch weiterhin – parallel zur Leitung der Prüfstelle / Notifizierte Stellen für Seilbahnen – ausüben wird.

„Als begeisterter Alpinist und aktives Mitglied der Bergwacht hat die Sicherheit in den Bergen für mich einen hohen Stellenwert“, betont Schober. „Ich freue mich, dass ich gemeinsam mit meinem Team dazu beitrage, die Seilbahnen und damit den Zugang zu den Bergen für viele Menschen so sicher wie möglich zu machen.“ Die Seilbahn-Experten von TÜV SÜD übernehmen alle gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen und Zertifizierungen, die für das Inverkehrbringen und den sicheren Betrieb der Anlagen nötig sind. Dazu zählen beispielsweise die Abnahmeprüfungen und wiederkehrenden Prüfungen von Seilbahnen und Schleppliften, die Prüfungen von Materialseilbahnen mit und ohne eingeschränkten Personentransport sowie Sicherheitsanalysen und Sicherheitsberichte. Weitere wichtige Tätigkeitsbereiche sind Zertifizierungen von Sicherheitsbauteilen und Teilsystemen nach der europäischen Seilbahn-Verordnung 2016/424 sowie zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen wie die magnetinduktive Prüfung von Stahldrahtseilen für Personentransportsysteme.

Ein Überblick über alle Leistungen von TÜV SÜD für die Sicherheit von Seilbahnen gibt es unter www.tuvsud.com/seilbahn-sicherheit.

Download Bild

Download Pressemeldung

Pressekontakt: Dr. Thomas Oberst

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa