Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Presse und Medien

TÜV SÜD und thyssenkrupp Innovations unterzeichnen Absichtserklärung zur gemeinsamen Erschließung des Markts für additive Fertigungslösungen in der Region Asien-Pazifik

Künftige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Additiven Fertigung

Singapur. Die Niederlassung des deutschen Sicherheits- und Qualitätsdienstleisters TÜV SÜD in Singapur und thyssenkrupp Innovations, ein innovativer Lösungsanbieter im Bereich der Additiven Fertigung, haben im Rahmen der Messe „Industrial Transformation ASIA-PACIFIC" 2019 eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MoU) unterzeichnet. Darin bekräftigen die beiden Partner ihre Absicht, künftig bei der Erschließung des Markts für Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung, auch Additive Manufacturing (AM) genannt, in der Region Asien-Pazifik zusammenzuarbeiten. Die Absichtserklärung regelt die Richtlinien und Grundsätze der Zusammenarbeit. Die beiden Unternehmen planen eine auf drei Jahre angelegte Kooperation, die in einem ersten Schritt Fertigungslösungen in Industriequalität sowie Test-, Prüf- und Zertifizierungsleistungen für Dienstleistungen in den Bereichen Transport über Land, Mobilität und Industrieanlagen entwickelt. Eine Ausdehnung des Geltungsbereichs der Absichtserklärung auf weitere Bereiche ist möglich.

Die Kooperation verbindet das Fachwissen von thyssenkrupp Innovations auf dem Gebiet der Beratung zur Bauteilauswahl und -auslegung mit der Kompetenz von TÜV SÜD in den Bereichen Prüfung und Zertifizierung für den geregelten und ungeregelten Markt. Das Ziel ist, Kunden verlässliche Lösungen auf dem Gebiet des Innovationsmanagements zu bieten, die dazu beitragen, Risiken zu mindern und Investitionen zu schützen, den Zugang zu globalen Märkten zu erleichtern und die Produkteinführung zu beschleunigen. Durch Bündelung ihrer Kompetenzen können die beiden Unternehmen ihre jeweilige Reichweite am Markt ausbauen und ihren Bestands- und Neukunden ein erweitertes Leistungsangebot bieten. Aktuell arbeiten die beiden Unternehmen an der Prüfung und Kommerzialisierung eines Zugbauteils für einen führenden Bahnbetreiber in der Region. Ziel ist, das Gesamtgewicht des Bauteils zu reduzieren und seine Funktionalität erheblich zu verbessern.

Holger Lindner, Leiter der Division TÜV SÜD Product Service, sagt dazu: „Die Additive Fertigung ist ein wichtiger Stützpfeiler der Industrie 4.0. Sie bietet neue Möglichkeiten sowohl für die Serienfertigung als auch für Lieferketten. Allerdings müssen sich die sogenannten „Early Adopters", d.h. Akteure, die schon früh auf Additive Fertigung setzen, auch mit den Unwägbarkeiten dieser sich rasant entwickelnden Technologie auseinandersetzen. Mithilfe dieser Kooperation mit thyssenkrupp wollen wir Vertrauen bei den führenden Unternehmen im Bereich der Additiven Fertigung schaffen und zeigen, dass Singapur bereit ist für Additive Fertigung in industrieller Qualität."

Jan Lüder, CEO thyssenkrupp RHQ Asia Pacific, ergänzt: „thyssenkrupp steht seit seiner Gründung vor über 200 Jahren für Exzellenz in Technik und Innovation. Wir verfügen über fundierte Erfahrung in der Automobilindustrie, im Mobilitätssektor und auf dem Gebiet der Industrieanlagen. Die Additive Fertigung bietet enormes Potenzial für den Wandel der Region und die Chance, wichtige Wirtschaftszweige auf ein höheres Niveau zu heben, die Abhängigkeit von Importen zu reduzieren und Lieferketten zu vereinfachen. AM ist mit Sicherheit eine innovative Lösung, die das Wachstum weiter ankurbeln wird. Dazu müssen sich jedoch alle Akteure im Bereich der Additiven Fertigung auch weiterhin bemühen, diese neue Technologie im Bewusstsein der Menschen zu verankern und ein Ökosystem zu schaffen, das für die Einführung und weitere Entwicklung der Additiven Fertigung förderlich ist. Diese Zusammenarbeit ist ein Schritt in die richtige Richtung und wir sind überzeugt, dass wir unseren Kunden damit bestmögliche Dienstleistungen bieten können."

Hinweis für die Redaktion: Das Bild in reprofähiger Auflösung steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Pressekontakt: Dirk Moser-Delarami

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa