Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

TÜV SÜD Advimo - Die Immobilienexperten

#FutureInYourHands #immovators

Wie es bei uns ist

Den besten Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens bieten die eigenen Mitarbeiter. Im Interview berichten sechs von ihnen über ihren Weg zur TÜV SÜD Advimo, ihren Alltag mit den Kollegen und was sie an ihrer Arbeit am meisten schätzen. 

Advimo-WalidS-Karriere-ts     Advimo-AnjaH-Karriere-ts

Advimo-Lutz-Karriere-ts       Advimo-MichaelS-Karriere-ts   


   

Walid Seghaier

Position: BIM Design Engineer
Bereich: Real Estate Consulting & Advisory

Auf was sind Sie besonders stolz in Ihrer Arbeit?

Es gibt einige Projekte, auf die ich stolz bin. Wir waren zum Beispiel bei der Planung eines Prüflabors beteiligt, bei dem wir sehr wenig Zeit hatten. Wir konnten das im Team aber sehr gut abschließen, da bin ich wirklich stolz auf uns. Außerdem wird bei TÜV SÜD Advimo sowohl auf persönliche als auch fachliche Weiterentwicklung Wert gelegt, wie beispielweise beim Thema Building Information Modeling. Das ist eine ganz neue Welt, aber TÜV SÜD Advimo möchte in diese Richtung gehen, und das finde ich richtig gut. Es macht mich stolz, wenn man als Unternehmen auch neue Themen und Herausforderungen angeht und diesbezüglich auch die Weiterbildung der Mitarbeiter fördert.

Was unterscheidet Ihre Aufgaben bei TÜV SÜD Advimo zu anderen Arbeitgebern?

Vor allem ist es die Vielfältigkeit meiner Aufgaben, die meine Arbeit bei TÜV SÜD Advimo zu anderen Arbeitnehmern unterscheidet. Das mag ich gerne und das ist auch genau das, wonach ich gesucht habe. Es wird einem sehr viel Flexibilität in der Arbeit ermöglicht und man bekommt Verantwortung für seine Projekte übertragen.

Was macht TÜV SÜD Advimo einzigartig?

Einzigartig ist die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit. Uns ist es möglich, auf individuelle Kundenwünsche zu reagieren, weil wir auch mit anderen Abteilungen sehr eng zusammenarbeiten und keine externen Experten hinzuziehen müssen. Für mich persönlich ist es aber mein Team, das die Arbeit bei TÜV SÜD Advimo einzigartig macht. Wir sind ein tolles Team, das kollegial zusammenarbeitet. Das motiviert total und lässt einen gerne weiterarbeiten.

Was macht die TÜV SÜD Advimo zum „#immovator“?

An der TÜV SÜD Advimo ist für mich innovativ, dass wir unsere Kunden auf voller Länge betreuen können. Wir haben intern sehr kurze Wege, da ohne Bürokratie und Zeitaufwand Expertise zu unterschiedlichen Themengebieten schnell abrufbar ist und der Kunde individuell betreut werden kann. Jeder Mitarbeiter weiß genau, welche Kompetenzen das Unternehmen bietet und welche Leistungen angeboten werden können. Und dieses Potential wird genutzt, um den Kunden am Ende glücklich zu machen.

Wie ermöglicht Ihnen Ihre Arbeit bei TÜV SÜD Advimo Ihre Leidenschaft für Technik auszuleben?

Ich mag Technik im Allgemeinen sehr gerne, aber meine Arbeit bei TÜV SÜD Advimo hat meine Leidenschaft noch verstärkt. Vor allem sind es meine Kollegen und Vorgesetzten, die mich immer wieder für neue technische Themen begeistern. Wir motivieren uns gegenseitig im Team und arbeiten uns gemeinsam in neue Themen und Inhalte ein.


Anja Heiduck

Position: Teamassistenz
Bereich: Lift-Betriebsmanagement

Warum haben Sie sich damals für die TÜV SÜD Advimo entschieden?

Damals war ich in Elternzeit und wollte mich für eine neue Position bewerben, in der ein Teilzeit-Modell möglich ist. Ich bin dann im Bereich Lift-Betriebsmanagement eingestiegen. Ich habe gleich gespürt, dass im Team alle total nett sind und etwas bewegen möchten. Was mir auch gut gefallen hat, war die Flexibilität in der Arbeit, die einem geboten wird. Man kann innovative Ideen einbringen und etwas verändern. Und die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten, war natürlich ein wichtiger Faktor, da meine private Situation als junge Mutter das natürlich forderte.

Was macht Ihnen Spaß an Ihrer Arbeit?

Meine Arbeit macht mir Spaß, weil sie so vielseitig ist. Neben der Auftragsanlage und der Rechnungsstellung gehört auch die allgemeine Verwaltung, die Organisation und die Zuarbeit für die Bereichsleitung dazu. An erster Stelle steht jedoch immer das Team, in dem man arbeitet, und da habe ich ein super Team erwischt. Die Leute, die bei uns reinkommen, sind etwas ganz Besonderes. Wenn einem die Arbeit Spaß macht, die man ausübt, und man gute Kollegen und so ein tolles Team hat, dann ist das Glück am Arbeitsplatz. Und sich an seinem Arbeitsplatz wohlzufühlen, ist ein ganz wichtiges Stück Lebensqualität.

Auf welche Projekte sind Sie besonders stolz und warum?

Die Einführung von SAP war damals ein herausforderndes Projekt, da wir das Programm davor gar nicht hatten und deshalb alles neu für uns war. Hier habe ich aber viel mit meiner Kollegin aus der anderen Niederlassung zusammengearbeitet. Das hat super geklappt und war wirklich tolle Teamarbeit. Es ist schön, wenn man Kollegen hat, die sich gegenseitig unterstützen und auf die man sich verlassen kann.

Wie würden Sie Ihre Kollegen im Team beschreiben in fünf Worten?

  • zuverlässig
  • zielgerichtet
  • kundenorientiert
  • aufgeschlossen
  • lustig - sehr lustig

Was gibt es für Besonderheiten bei TÜV SÜD Advimo?

Was ich wirklich besonders finde, ist die Kommunikation zwischen der Geschäftsführung und den Mitarbeitern. Die Geschäftsführung interessiert sich hier wirklich dafür, wie es den Mitarbeitern geht und schaut, ob wir zufrieden sind. Letztendlich profitieren ja alle davon, wenn es den Mitarbeitern gut geht. Aber so etwas habe ich davor noch nie erlebt – das Verhältnis ist etwas ganz Besonderes, weil es kommunikativ und gegenseitig wertschätzend ist.


Lutz Ameling

Position: Senior Consultant Engineering
Bereich: Engineering

Worauf freuen Sie sich, wenn Sie morgens zur Arbeit fahren?

Das ist die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen. Man hilft sich bei TÜV SÜD Advimo untereinander. Da wir als Unternehmen nicht so groß sind, kennt man sich und kann auch schnell mal jemanden anrufen, wenn man Hilfe benötigt. Und durch unsere Zugehörigkeit zum TÜV SÜD-Konzern lernt man auch aus anderen Gesellschaften Kollegen kennen. Dann kann man unverbindlich nach einer Einschätzung fragen, und das ist ein großer Vorteil – also einfach die wunderbare, kameradschaftliche Zusammenarbeit untereinander.

Was sind typische Themen am Kaffeeautomaten?

Wenn man sich am Kaffeeautomaten trifft, sind das ganz typische Themen, die man bespricht. Also weniger projektbezogene, sondern eher private Themen. Man trifft auch immer wieder die gleichen Kolleginnen und Kollegen am Kaffeeautomaten und kennt sich schon, deshalb kann man über die Themen sprechen, die einfach gut zu einem Kaffee passen.

Sie sind seit 2015 im Unternehmen. Gibt es Themen, die sich grundlegend verändert haben, oder welche, die gleichgeblieben sind?

Da gab es schon eine sehr große Veränderung. Ich habe die Angliederung an den Konzern erlebt, und da kommen natürlich große Fragen auf, wie: Wie stellen wir uns mit unserem neuen Namen auf und wie gewinnen wir als TÜV SÜD Advimo eine Marktpräsenz? Das war eine sehr spannende Zeit, die viel Veränderung mit sich gebracht hat. Gleichgeblieben sind aber Kolleginnen und Kollegen und natürlich das Geschäftsfeld, in dem wir operieren. Obwohl sich das natürlich immer weiterentwickelt, aber die Basis bleibt die gleiche.

In welcher Situation hatten Sie das Gefühl, mit Ihrer Arbeit in der Welt etwas zu verändern?

Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn wir es schaffen, dass unsere Kunden zufrieden sind und wir für unsere Kunden etwas verändern, bei dem sie am Ende sagen: „Ja, es war schwierig, aber jetzt ist es richtig gut geworden.“Wenn wir bspw. Sanierungen bei bewohnten Wohnungsgebäuden vornehmen, ist das für die Mieter und auch für uns meist sehr stressig. Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass uns nach Projektabschluss Zufriedenheit entgegenschlägt. Da trägt man schon zu positiven Veränderungen bei, wenn Mieter es warm haben im Winter oder es keine Rohrbrüche mehr gibt.

Was bedeutet für Sie Zufriedenheit am Arbeitsplatz?

Zufriedenheit ist für mich, wenn ich abends nach Hause fahre und die Herausforderungen des Tages abschließend lösen konnte. Wenn ich einem Kunden zum Beispiel eine Antwort geben konnte und er sagt „Jawoll, so machen wir es“, dann bin ich zufrieden. Außerdem trägt aber auch der kollegiale Umgang und die gegenseitige Unterstützung bei TÜV SÜD Advimo sehr zur Zufriedenheit am Arbeitsplatz bei.


Michael Schmidt

Position: Senior Property Manager Technik
Bereich: Asset & Property Management

Wie sieht ein typischer Tag bei TÜV SÜD Advimo aus?

Den typischen Tag gibt es nicht – unsere Arbeit ist sehr unterschiedlich, je nachdem, was beim Mieter oder Eigentümer der von uns betreuten Gewerbeimmobilien ansteht. Natürlich gibt es wiederkehrende Aufgaben wie die Nacharbeit von Terminen, die Bearbeitung von Anfragen zu Reparaturen oder auch Prüfleistungen. Aber es gibt so viele verschiedene Bausteine, die die Arbeit im Property Management spannend machen, und da passiert immer wieder etwas Neues. Man ist eben im direkten Kundenkontakt und im Projektgeschäft, das ist immer sehr vielschichtig.

Was macht TÜV SÜD Advimo für Sie als Arbeitgeber einzigartig?

Das ist das gute Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben, das vor allem durch die freie und selbstständige Zeitgestaltung ermöglicht wird. Aber auch der offene und freundliche Umgang mit Kollegen sowie die flachen Hierarchien machen die TÜV SÜD Advimo außergewöhnlich.

Wie würden Sie Ihre Rolle im Unternehmen beschreiben?

Wir sind ganz klar Problemlöser. Unser Arbeitsalltag besteht daraus, Lösungen für die Probleme und Herausforderungen unserer Kunden, also Immobilieneigentümer und Mieter, zu finden.

Was macht Sie zum „#Immovator“?

Innovativ im Immobilienkontext macht uns der Blick in die Zukunft. Wir entwickeln Lösungen, die auch von aktuell vorgelebten Vorgehensweisen und Regeln abweichen und so neue, innovative Alternativen bieten zu können. Der Effizienz-Gedanke ist dabei sehr stark ausgeprägt, also Programme und Abläufe so anzupassen, dass die Qualität stimmt, aber Zeit in der Umsetzung gespart werden kann.

Was schätzen Sie an Ihrem Team am meisten?

Der Teamzusammenhalt ist sehr besonders. Jeder wird individuell betrachtet und geschätzt. Wir sind auch ein sehr vielfältiger Haufen, da bringt jeder etwas ins Team ein und man ergänzt sich gegenseitig. Das ist wirklich außergewöhnlich.

Weitere Informationen zur Bewerbung

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa