Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Pipelines - Bau von Fernleitungen

Allgemeines

Fernleitungen sind weltweit das sicherste Transportmittel

Ein hoher Sicherheitsstandard ist dabei Grundvoraussetzung.

Pipeline

Zur Vermeidung von Leckagen oder Unfällen sind Qualitätssicherungssysteme im Zuge der Planung, Errichtung bis hin zum Betrieb von Fernleitungen ein Muss.

Sicherheitskonzept / Sicherheitsbeiwerte

Pipeline Deterministik Probalistik Sicherheit Pipelines

mehr zu Sicherheitsrisiken / Schadensstatistiken

 

Dokumentation

Bereits vor Baubeginn einer Fernleitung erfolgt eine sog. Ordnungsprüfung, bei der folgende Dokumente vorgelegt werden müssen:

 

  • Verfahrensprüfung
  • Schweißvorschrift (WPS) Schweißerzeugnis
  • Beurteilungsmaßstab ZfP
  • Beaufsichtigung der Bau.- Schweiß.- und Verlegearbeiten
  • Zerstörungsfreie Prüfungen

Auch über die Art der Dokumentation muss schon vor Baubeginn entschieden werden

  • Leitungsbau -> Rohrbuch
  • Stationsbau -> Isometrie

Der Unternehmer erfasst alle Einbauteile und stellt sicher, dass nur freigegebenes Material zum Bau verwendet wird.
Nachweise werden erbracht durch

  • Stempelung
  • Zeugnisse

 

Prüfungen vor Baubeginn

Verfahrensprüfung

gemäß den Anforderungen der EN 288 und des VdTÜV Merkblatts 1052

  • alle Werkstoffkombinationen
  • alle Schweißunternehmer
  • eignungsgeprüfter Schweißzusatzwerkstoff

Schweißvorschrift (WPS) Schweißerzeugnis

  • für alle Werkstoffkombinationen
  • für alle Schweißverfahren (Vorbau, Verbindungen, Reparaturen ...)

Beurteilungsmaßstab ZfP für Schweißnahtqualitität
gemäß

  • EN 5817 (Bewertungsgruppe B)
  • AD-Merkblatt HP 5/3
  • DVGW-Arbeitsblatt GW 1 oder gleichwertig

Schweißnaht Besichtigung

Schweissnaht Besichtigung Pipelines

Zerstörungsfreie Prüfungen
Der Umfang der Zerstörungsfreien Prüfung hängt von zahlreichen Faktoren ab, wie beispielsweise Bebauung (100%), Medium, Garantienaht. Das Personal der Fachfirmen muss nach EN 473 zertifiziert sein.

 

Zur Nachisolierung der Schweißnaht ist ein Personal-Qualifikation Isoliererpass erforderlich.

Errichtung/Betrieb

Während der Errichtungsphase erfolgt die Qualitätssicherung durch Unternehmer, Bauherrn und Sachverständige.

Der Unternehmers ist zuständig für die Beaufsichtigung der Bau-, Schweiß- und Verlegearbeiten und benennt hierzu sachkundiges Aufsichtspersonal. Zusätzliche stichprobenweise Überprüfungen werden vom Bauherrn und von Sachverständigen durchgeführt.

Der Baufortschritt aller Bauteile, aller Schweißnähte, aller ZfP sowie jeglicher Besonderheiten (TS, Querungen ...) ist zu dokumentieren.

Auf die Einhaltung folgender Punkte ist bei der Errichtung von Fernleitungen besonderes Augenmerk zu legen:

  • Anpassung der Rohre an das Gelände (Baustellenbögen nach VdTÜV Merkblatt 1054)
  • Kontrolle der Schweiß-Parameter (Qualität sicher, wodurch Reparaturquote sinkt)
  • Vermeidung von H2-Rissen (Vorwärmung)
  • Zentrierung der Rohre
  • Kontrolle der Schweißparameter
  • Zerstörungsfreie Prüfung der Schweißnaht
  • Durchstrahlungsprüfung
  • Mechanisierte Ultraschallprüfung
  • Nachweis der mechanischen Eigenschaften (min. wie Grundwerkstoff) durch Testnähte
  • Isolierung der Rundnähte
  • Isolierung der Rohre und Schweißnähte (Voraussetzung für guten Kathodischen Korrosionsschutz)
  • Anschluss für Kathodischen Korossionsschutz
  • Herstellung Rohrgraben
  • Absenken des Rohrstranges
  • Verfüllen / Verdichten

Bei der Inbetriebnahme einer sicheren Leitung erfolgt der Nachweis der Integrität wie folgt:

  • Wasserdruckprüfung
  • Prüfung des freien Durchgang - Kaliperscheibe, -molch
  • Intensivmessung des Korrosionsschutzes
  • Funktionsprüfung der Fernwirktechnik
  • Funktionsprüfung der Sicherheitstechnik
  • Druckabsicherung
  • Leckerkennung
  • Sicherheitstechnische Abschaltung

Reparaturen lassen sich nicht vermeiden:

  • WPS erstellen

  • Verfahrensprüfung

  • Werkstoffbesonderheiten (MB-Stähle)

  • mind. Längen

  • erneute ZfP mit gleichem Verfahren

Arbeitsschutzmaßnahmen sind in allen Phasen der Errichtung und des Betriebs zu beachten. Sicher und umsichtig arbeiten vermeidet Unfälle.

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa