Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfzeichen für E-Mobility

Zertifikatsdatenbank

E-Mobility-Komponenten

 muster-z2-370-en-02-3d

Geltungsbereich: Geprüft werden Stecker, Steckdosen, Fahrzeugsteckverbindungen und Fahrzeugstecker für das Konduktive Laden, also leitungsgebundenes Laden, von Elektrofahrzeugen. Die Ladesysteme überschreiten folgende Spannung nicht:

  • 690 V AC 50 Hz bis 60 Hz, bei einem Nennstrom von nicht mehr als 250 A
  • 1.500 V DC bei einem Nennstrom von bis zu 400 A

Prüfgrundlage: Als Grundlage für das von TÜV SÜD Product Service erarbeitete Prüfverfahren dienen die Teile 1 bis 3 der Norm IEC/EN 62196 (Stecker, Steckdosen, Fahrzeugkupplungen und Fahrzeugstecker: Konduktives Laden von Elektrofahrzeugen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen; Teil 2: Anforderungen und Hauptmaße für die Kompatibilität und Austauschbarkeit von Stift- und Buchsensteckvorrichtungen für Wechselstrom; Teil 3: Anforderungen an und Hauptmaße für Stifte und Buchsen für die Austauschbarkeit von Fahrzeugsteckvorrichtungen zum dedizierten Laden mit Gleichstrom und als kombinierte Ausführung zum Laden mit Wechselstrom/Gleichstrom).

Prüfzeichenaussagen

Electrical tests conducted: Das von TÜV SÜD Product Service zertifizierte Produkt wurde auf seine elektrische Sicherheit für den Nutzer beim Gebrauch getestet. Zudem wurde das Produkt auf seine elektromagnetische Verträglichkeit hin überprüft.

Mechanical tests conducted: Das TÜV SÜD-Prüfzeichen mit der Aussage „Mechanical tests conducted“ sagt aus, dass das zertifizierte Produkt sicher gegenüber mechanischen Einflüssen ist. Zudem wurde es im Hinblick auf seine chemische Beständigkeit gegen Flüssigkeiten sowie seine Schutzklasse gegen das Eindringen von Flüssigkeiten und Feststoffen in die Komponente überprüft.

Induktive Ladestation

muster-z2-370-en-04-3d

Geltungsbereich: Geprüft werden Einrichtungen zur kontaktlosen Energieübertragung innerhalb und außerhalb von Elektrofahrzeugen an genormten Wechselspannungen (nach IEC 60038) bis 1.000 Volt und Gleichspannungen bis 1.500 V. Die elektrische Energie wird dem wiederaufladbaren Energiespeichersystem (RESS, rechargeable energy storage system) und/oder anderen elektrischen Systemen zugeführt. Elektrofahrzeuge sind alle Straßenfahrzeuge einschließlich Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge, die ihre Gesamt- oder Teilenergie aus Fahrzeugbatterien beziehen. Ausgenommen sind Oberleitungsomnibusse, Schienenfahrzeuge, Industrie-Transportfahrzeuge sowie Fahrzeuge, die vorwiegend nicht auf Straßen eingesetzt werden.

Prüfgrundlage: Als Grundlage für das von TÜV SÜD erarbeitete Prüfverfahren dient die Norm IEC 61980-1 (Kontaktlose Energieübertragungssysteme (WPT) für Elektrofahrzeuge – Teil 1: Allgemeine Anforderungen).

Prüfzeichenaussagen

Electrical safety tested: Das von TÜV SÜD Product Service zertifizierte Produkt wurde auf seine elektrische Sicherheit für den Nutzer beim Gebrauch getestet. Zudem wurde das Produkt auf seine elektromagnetische Verträglichkeit hin überprüft.

Mechanical safety tested: Das TÜV SÜD-Prüfzeichen mit der Aussage „Mechanical safety tested“ sagt aus, dass das zertifizierte Produkt sicher gegenüber mechanischen Einflüssen ist. Zudem wurde es im Hinblick auf seine Überfahrbarkeit sowie seine Schutzklasse gegen das Eindringen von Flüssigkeiten und Feststoffen in die Komponente überprüft.

Konduktive Ladestation

muster-z2-370-en-06-3d

Geltungsbereich: Geprüft werden konduktive Einrichtungen, die zum Laden innerhalb und außerhalb von elektrischen Straßenfahrzeugen an genormten Wechselspannungen bis 1.000 Volt und Gleichspannungen bis 1.500 Volt genutzt werden. Elektrofahrzeuge sind alle Straßenfahrzeuge einschließlich Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge, die ihre Gesamt- oder Teilenergie aus Fahrzeugbatterien beziehen. Ausgenommen sind Oberleitungsomnibusse, Schienenfahrzeuge, Industrie-Transportfahrzeuge sowie Fahrzeuge, die vorwiegend nicht auf Straßen eingesetzt werden.

Prüfgrundlage: Als Grundlage für das von TÜV SÜD Product Service erarbeitete Prüfverfahren dienen die Teile 1, 22 und 23 der Norm IEC/EN 61851 (Elektrische Ausrüstung von Elektro-Straßenfahrzeugen: Konduktive Ladesysteme für Elektrofahrzeuge – Teil 1: Allgemeine Anforderungen; Teil 22: Wechselstrom-Ladestation für Elektrofahrzeuge; Teil 23: Gleichstromladestationen für Elektrofahrzeuge).

Prüfzeichenaussagen

Electrical safety tested: Das von TÜV SÜD Product Service zertifizierte Produkt wurde auf seine elektrische Sicherheit für den Anwender und auf seinen Widerstand gegen induzierte Kurzschlussströme beim Trennen der Komponente hin überprüft. Untersucht wurden zudem die korrekte Interpretation der elektrischen Anschlüsse sowie die Funktionalität der Sperrvorrichtung während des Ladens.

Mechanical safety tested:Das TÜV SÜD-Prüfzeichen mit der Aussage „Mechanical safety tested“ sagt aus, dass im zertifizierten Produkt enthaltener Gummi und thermoplastische Materialien im Hinblick auf ihre Beständigkeit gegen Altern getestet wurden. Darüber hinaus wurde die Zugentlastung der Leitung, die Schutzklasse gegen das Eindringen von Flüssigkeiten und Feststoffen in die Komponente, Korrosion und Beständigkeit gegen das Rosten von Metallteilen, Überfahrfestigkeit des Geräts sowie die richtige Konstruktion des Bauteils überprüft.


Beschreibung aller möglichen Prüfzeichenaussagen:

  • Type tested

    Das TÜV SÜD-Prüfzeichen mit der Aussage „Type tested“ wird für Produkte und Komponenten auf freiwilliger Basis vergeben. Es bedeutet, dass das Produkt durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service auf die grundlegenden technischen Sicherheitsanforderungen hin überprüft und zertifiziert wurde. Je nach Produkt findet die Zertifizierung nach unterschiedlichen Prüfkriterien statt.

  • Safety tested

    Das TÜV SÜD-Prüfzeichen mit der Aussage „Safety tested“ (deutsch: Sicherheit geprüft) wird für Produkte auf freiwilliger Basis vergeben. Es bedeutet, dass das Produkt durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service auf die grundlegenden technischen Sicherheitsanforderungen hin überprüft und zertifiziert wurde.

  • Production monitored

    Die wiederkehrende Überwachung der Produktion eines Produkts ist Grundvoraussetzung für eine Zertifizierung mit einem Prüfzeichen. Die Prüfung des Produkts, wie auch die regelmäßige Überprüfung der Produktionsstandorte ist immer erforderlich.

    Es wird durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service kontrolliert, ob der Hersteller in der Lage ist, die Produkte in gleichbleibender Serienqualität nach den Erfordernissen zu produzieren, und über das dafür notwendige Qualitätswesen, wie zum Beispiel Wareneingangskontrolle, Materiallisten, und auch eine Endproduktprüfung verfügt.

    Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass das erforderliche Mess- und Prüfequipment kalibriert ist. Im Rahmen der Überwachung werden zum Beispiel die sicherheitskritischen Bauteile oder weitere verwendete Materialien überprüft. Bei nicht autorisierten Veränderungen des Produkts erlischt die Gültigkeit des Zertifikats und das TÜV SÜD-Prüfzeichen darf nicht mehr verwendet werden.

Wissenswert

Richtige Verwendung Pruefzeichen
Broschüre

Richtige Verwendung von Prüfzeichen

Ein Prüfzeichen von TÜV SÜD bringt viele Vorteile. Es muss jedoch richtig angebracht werden.

Wie Sie Fehler vermeiden

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa