Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfzeichen für Autoreifen (ppp90023)

Zertifikatsdatenbank

Geltungsbereich: Geprüft werden Sommerreifen, M+S gekennzeichnete Reifen, Winterreifen (Three Peak Mountain Snow Flake - Kennung (3PMSF) - „Schneeflockensymbol“) und spezielle Winterreifen für den Einsatz in skandinavischen Ländern (Nordische Reifen) für Kraftfahrzeuge.

Prüfgrundlage: Das Prüfzeichen wird im Rahmen einer freiwilligen Prüfung und Zertifizierung vergeben. Die Prüfverfahren wurden von TÜV SÜD Product Service erarbeitet. Um das Prüfzeichen zu erhalten, darf der zu prüfende Reifen in den Versuchen bestimmte Grenzwerte nicht unter- oder überschreiten und muss gegen ausgewählte Wettbewerber eine Mindestleistung im Vergleich zu deren Durchschnittsresultat erbringen.
Bei der Bewertung anhand des Kollektivs der Wettbewerbsreifen wird das erzielte Ergebnis des Prüfreifens ins Verhältnis zum Mittelwert des Kollektivs gesetzt. Der Quotient daraus bildet den Prozentwert für den Prüfreifen im jeweiligen Test. Der Mittelwert der Wettbewerber bildet dabei immer die Basis von 100 Prozent, der Prüfreifen erhält somit entsprechend seiner Leistungsfähigkeit einen Prozentwert, der darüber oder darunter liegt. Die Berechnung des Prozentwerts erfolgt so, dass eine bessere Leistung als das Kollektiv immer mit einem Wert >100 Prozent erfolgt und eine schlechtere Leistung mit einem Wert <100 Prozent.

Beschreibung aller möglichen Prüfzeichenaussagen:

  • Performance

    Die Leistungsfähigkeit der Reifen wird in praktischen Versuchen wie Prüfstandtests und Fahrversuchen überprüft. Das Prüfprogramm, das Kriterien aus den Bereichen Fahrdynamik, Fahrsicherheit und Umwelteigenschaften beinhaltet, wurde auf Basis einer anwenderorientierten und gebrauchsüblichen Nutzung der Reifen erstellt.

    Das Prüfzeichen kann von Reifenherstellern beantragt werden, die nach VDA -Standard 6.1 - dieser umfasst die Forderungen an die Direkt- und Unterlieferanten der Automobilindustrie - oder einem entsprechenden gleich- oder höherwertigen internationalen Standard (z.B. ISO 16949) als Zulieferer von Serienbereifungen an die Fahrzeugindustrie zertifiziert sind. Der Nachweis ist bei Antragsstellung zu erbringen.

    Alle Reifen werden in Bezug auf ihre Leistungsfähigkeit auf nasser Fahrbahn überprüft. Hierfür wird der Prüfreifen (ausgenommen Nordische Reifen) gegen einen Standard-Referenz-Testreifen getestet. Anhand der Ergebnisse lässt sich der Wet-Grip-Index G des Prüfreifens berechnen. Zudem wird die Leistungsfähigkeit des Reifens bei Aquaplaning ermittelt (ausgenommen Nordische Reifen).

    Um die dynamischen Fahreigenschaften wie Lenkverhalten, Sicherheitsreserven sowie das Leistungsvermögen am Grenzbereich zu überprüfen, werden die Reifen auf einem bewässerten Handlingkurs getestet. Alternativ wird die Seitenführung bei Nässe auf einer bewässerten Kreisbahn getestet. Darüber hinaus werden das Bremsverhalten ebenso wie die dynamischen Fahreigenschaften auf trockener Fahrbahn überprüft.

    Winterreifen (3 PMSF - „Schneeflockensymbol“) werden zusätzlichen Prüfungen wie Bremsen und Traktion auf Schnee unterzogen. Zudem werden die dynamischen Fahreigenschaften auf einem beschneiten Handlingkurs oder einer Schneekreisbahn ermittelt. Nordische Reifen müssen zusätzlich Grenzwerte auf Eisfahrbahn erreichen.

  • Environment

    Der zertifizierte Reifen wurde auf seine Geräuschemission und auf seinen Rollwiderstand hin überprüft (ausgenommen Nordische Reifen).

    Noise: Die zertifizierten Reifen müssen die von der EU festgelegte Grenzwerte für das Abrollgeräusch unterschreiten. Die Bestimmung der Geräuschemission des Prüfreifens erfolgt nach der ECE R117(ausgenommen Nordische Reifen).
    Rolling resistance: Die Bestimmung des Rollwiderstands erfolgt nach dem in ISO 28580 beschriebenen Verfahren der elektrischen Leistungsmessung. Hierbei wird der Rollwiderstand bei 80 km/h nach einer Aufwärmdauer von 30 Minuten ermittelt (ausgenommen Nordische Reifen).

  • Safety

    Sommerreifen (ohne Kennung M+S oder Three Peak Mountain Snow Flake (3PMSF)) werden in Bezug auf ihre Leistungsfähigkeit auf nasser Fahrbahn überprüft. Hierfür wird der Prüfreifen gegen einen Standard-Referenz-Testreifen getestet. Anhand der Ergebnisse lässt sich der Wet-Grip-Index G des Prüfreifens berechnen. Zudem wird die Leistungsfähigkeit des Reifens bei Aquaplaning ermittelt.

    Um die dynamischen Fahreigenschaften wie Lenkverhalten, Sicherheitsreserven sowie das Leistungsvermögen am Grenzbereich zu überprüfen, werden die Reifen auf einem bewässerten Handlingkurs getestet. Alternativ wird die Seitenführung bei Nässe auf einer bewässerten Kreisbahn getestet. Darüber hinaus werden das Bremsverhalten ebenso wie die dynamischen Fahreigenschaften auf trockener Fahrbahn überprüft.

    Winterreifen (mit Kennung M+S oder Three Peak Mountain Snow Flake (3PMSF)) werden zusätzlichen Prüfungen wie Bremsen und Traktion auf Schnee unterzogen. Zudem werden die dynamischen Fahreigenschaften auf einem beschneiten Handlingkurs ermittelt.

  • Tyre Test Standard

    Dies bezieht sich auf die Prüfverordnungen PPP 90023A and PPP90030A.

Wissenswert

Richtige Verwendung Pruefzeichen
Broschüre

Richtige Verwendung von Prüfzeichen

Ein Prüfzeichen von TÜV SÜD bringt viele Vorteile. Es muss jedoch richtig angebracht werden.

Wie Sie Fehler vermeiden

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa