Prüfzeichen für RoHS (Restriction of Hazardous Substances)

Zertifikatsdatenbank

Zertifikatsdatenbank

Geltungsbereich: Geprüft werden elektrische und elektronische Geräte, für die die sogenannte RoHS-Richtlinie relevant ist (siehe Prüfgrundlage). Die Richtlinie gilt unter anderem für folgende Geräte: Haushaltsgroßgeräte, Haushaltskleingeräte, IT- und Telekommunikationsgeräte, Geräte der Unterhaltungselektronik, Beleuchtungskörper, elektrische und elektronische Werkzeuge, Spielzeug sowie Sport- und Freizeitgeräte, automatische Ausgabegeräte, elektrische Glühlampen und Leuchten in Haushalten.

Prüfgrundlage: Grundlage für das Prüfzeichen ist die RoHS-Richtlinie 2011/65/EU des Europäischen Parlaments und Rats vom 8. Juni 2011. RoHS steht für „Restriction of Hazardous Substances“. Die Richtlinie beinhaltet also die beschränkte Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten. Die RoHS-Richtlinie fordert eine CE-Kennzeichnung für entsprechende Produkte.

Beschreibung aller möglichen Prüfzeichenaussagen:

  • RoHS

    TÜV SÜD Product Service stellt sicher, dass gefährliche Stoffe in den geprüften Geräten die Grenzwerte der RoHS-Richtlinie nicht überschreiten. Mit gefährlichen Stoffen ist dabei Blei, Quecksilber, Cadmium, sechswertiges Chrom, polybromiertes Biphenyl (PBB) beziehungsweise polybromierter Diphenylether (PBDE) gemeint. Der Grenzwert liegt jeweils bei 0,1 Prozent, bei Cadmium 0,01 Prozent.

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German