Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfzeichen für Aluminium-Transportkisten

Zertifikatsdatenbank

Z2_130

Geltungsbereich: Geprüft werden Aluminium-Transportkisten in Hinblick darauf, inwieweit sie das Eindringen von Staub (staubdicht) und Strahlwasser verhindern können (Schutzartprüfung IP 65). 

Prüfgrundlage: Das Prüfzeichen wird im Rahmen einer freiwilligen Prüfung und Zertifizierung vergeben. Grundlage für die Prüfung sind die Norm DIN EN 60529 und das PPP 53319B. Diese regeln die grundlegenden Sicherheitsbestimmungen und Prüfkriterien für Aluminium-Transportkisten beziehungsweise Gehäuse. Die DIN EN 60529 gibt Anforderungen und Durchführung für den jeweiligen IP-Code vor (Schutzartprüfung). Ziel ist es, das Betriebsmittel innerhalb des Gehäuses/der Transportbox gegen schädliche Einwirkungen verursacht durch Staub und Wasser zu schützen. Zusätzlich werden die Grundanforderungen nach DGUV 108-007 bezüglich Ausführung und äußerer Gestaltung der Kisten (scharfe Ecken und Kanten, Quetsch- und Scherstellen), Standsicherheit, Sicherheit gegen Heraus- und Herabfallen (Stapelfähigkeit) und Sicherheit gegen Bruch überprüft.

Beschreibung aller möglichen Prüfzeichenaussagen:

  • IP65

    Das IP-Schutzbewertungssystem klassifiziert den Schutzgrad, den ein Gehäuse für elektrische Geräte gegen Feststoffe (z. B. Staub) und Flüssigkeiten bietet. Die Kennziffer 6 steht für „staubdicht“ und somit dafür, dass kein Staub eindringt. Die Kennziffer 5 steht für „Strahlwasser“, das heißt: Wasser, das aus jeder Richtung als Strahl gegen das Gehäuse gerichtet ist, darf keine schädlichen Wirkungen haben.

  • Staubdicht

    Die geprüften Transportkisten können vom Benutzer zur Lagerung von Betriebsmitteln mit gleichzeitigem Schutz gegen das Eindringen von Staub in das Innere der Kiste verwendet werden. Um das sicherzustellen, wird eine Schutzartprüfung unter Verwendung einer Staubkammer gemäß Abb. 2 der Norm DIN EN 60529 (Schutzarten durch Gehäuse) durchgeführt. Dabei werden die Kisten für maximal acht Stunden – abgängig vom Volumen – in der Kammer bei einem Unterdruck im Gehäuseinneren von 20 Millibar (mbar) gelagert. Nach der Prüfung werden die Kisten auf das Eindringen von Staub untersucht.

  • Strahlwassergeschützt

    Die geprüften Transportkisten können vom Benutzer zur Lagerung von Betriebsmitteln mit gleichzeitigem Schutz gegen das Eindringen von Wasser in das Innere der Kiste verwendet werden. Um das sicherzustellen, wird eine Schutzartprüfung unter Verwendung einer Strahldüse durchgeführt. Dabei werden die Kisten mit einem Wasserstrahl aus allen möglichen Richtungen und einem Abstand zwischen 2,5 und 3 m zur Kistenoberfläche bespritzt. Der Volumenstrom beträgt 12,5 l/min und die Prüfdauer je Quadratmeter der zu bespritzenden Kisten-Oberfläche 1 min. jedoch bei einer Mindestprüfdauer von 3 min. Nach der Prüfung werden die Kisten auf das Eindringen von Wasser untersucht.

  • Produktion überwacht

    Die kontinuierliche Überwachung der Produktion eines Produktes ist Grundvoraussetzung für eine Zertifizierung mit einem Prüfzeichen. Für eine Zertifizierung ist die Prüfung des Produktes, wie auch die Überprüfung der Produktionsstandorte immer erforderlich. Es wird durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service kontrolliert, ob der Hersteller in der Lage ist, die Produkte in gleichmäßiger Serienqualität nach den Erfordernissen zu produzieren und über das dafür notwendige Qualitätswesen wie z. B. Wareneingangskontrolle, Materiallisten und auch eine Endproduktprüfung verfügt. Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass das erforderliche Mess- und Prüfequipment kalibriert ist. Im Rahmen der Überwachung werden z. B. die sicherheitskritischen Bauteile oder weitere verwendete Materialien überprüft. Je nach Prüfzeichen werden auch Muster aus der Fertigung für weitergehende Laborprüfungen entnommen. Bei nicht autorisierten Veränderungen erlischt die Gültigkeit des Zertifikates und das TÜV SÜD Prüfzeichen darf nicht mehr verwendet werden.

  • Sicherheit geprüft

    Das TÜV SÜD-Prüfzeichen mit der Aussage „Sicherheit geprüft" wird für Produkte auf freiwilliger Basis vergeben. Es bedeutet, dass das Produkt durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service auf die grundlegenden technischen Sicherheitsanforderungen hin überprüft und zertifiziert wurde.

Wissenswert

Richtige Verwendung Pruefzeichen
Broschüre

Richtige Verwendung von Prüfzeichen

Ein Prüfzeichen von TÜV SÜD bringt viele Vorteile. Es muss jedoch richtig angebracht werden.

Wie Sie Fehler vermeiden

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa