Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfzeichen für Skibindungen

Zertifikatsdatenbank

Z2_099

Geltungsbereich: Geprüft werden Skibindungen. Dank einer entsprechenden Konstruktion erzielen die Skibindungen auch bei stärkerer Verschmutzung gleichbleibende Auslösewerte (Z-Wert). Vergleichsbasis ist die nicht verschmutzte Skibindung.

Prüfgrundlage: Das Prüfzeichen wird im Rahmen einer freiwilligen Prüfung und Zertifizierung vergeben. Das von TÜV SÜD Product Service erarbeitete Prüfverfahren basiert u.a. auf der Norm DIN ISO 9462. Diese legt die wichtigsten sicherheitstechnischen Anforderungen an Skibindungen fest. Sie gilt für Skibindungen für den alpinen Skisport für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Beschreibung aller möglichen Prüfzeichenaussagen:

  • Integrierte, mitschwenkende Gleitplatte

    Hierbei handelt es sich um die Bezeichnung des Skibindungs-Systems.

  • Reduziert Reibung

    Verschmutzungen an Skischuhen wie zum Beispiel Steine, können die Auslöseeigenschaften von Skibindungen verschlechtern. Der Grund: eine erhöhte Reibung zwischen Skischuh und Skibindung. Speziell konstruierte Skibindungen können diese Reibung reduzieren. In Laborversuchen wird überprüft, ob die Skibindung auch im verschmutzten Zustand die Normanforderungen erfüllt.

  • Gleichbleibende Auslösung

    Die Auslösewerte der Skibindung bleiben konstant, obwohl sie verschmutzt ist. Versuchsreihen unter Anwendung der ISO 9462 haben dies bestätigt.

  • Abriebsfrei

    Die Skibindung besitzt ein spezielles Auslösesystem, das die Relativbewegung zwischen Skibindung und verschmutzter Skischuhsohle kompensiert. Schmutz an den Skischuhen hat deshalb keinen Einfluss auf die Auslösung.

  • ISO 9462

    Normgrundlage ist die DIN ISO 9462 (Skibindungen für den alpinen Skilauf – Anforderungen und Prüfverfahren).

  • Sicherheit geprüft

    Das TÜV SÜD-Prüfzeichen mit der Aussage „Sicherheit geprüft“ wird für Produkte auf freiwilliger Basis vergeben. Es bedeutet, dass das Produkt durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service auf die grundlegenden technischen Sicherheitsanforderungen hin überprüft und zertifiziert wurde.

  • Produktion überwacht

    Die wiederkehrende Überwachung der Produktion eines Produkts ist Grundvoraussetzung für eine Zertifizierung mit einem Prüfzeichen. Die Prüfung des Produkts, wie auch die regelmäßige Überprüfung der Produktionsstandorte ist immer erforderlich.

    Es wird durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service kontrolliert, ob der Hersteller in der Lage ist, die Produkte in gleichbleibender Serienqualität nach den Erfordernissen zu produzieren, und über das dafür notwendige Qualitätswesen, wie zum Beispiel Wareneingangskontrolle, Materiallisten, und auch eine Endproduktprüfung verfügt.

    Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass das erforderliche Mess- und Prüfequipment kalibriert ist. Im Rahmen der Überwachung werden zum Beispiel die sicherheitskritischen Bauteile oder weitere verwendete Materialien überprüft. Bei nicht autorisierten Veränderungen des Produkts erlischt die Gültigkeit des Zertifikats und das TÜV SÜD-Prüfzeichen darf nicht mehr verwendet werden.

Wissenswert

Richtige Verwendung Pruefzeichen
Broschüre

Richtige Verwendung von Prüfzeichen

Ein Prüfzeichen von TÜV SÜD bringt viele Vorteile. Es muss jedoch richtig angebracht werden.

Wie Sie Fehler vermeiden

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa