Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

ISO 9001 Qualitätsmanagementsystem

Qualitätssicherung durch Prozessoptimierung

Die Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 ist die national und international am weitesten verbreitete Norm im Qualitätsmanagement (QM). Die Einführung dieser Norm kann Ihnen helfen, Ihre Unternehmensleistung auf allen Ebenen zu verbessern. So können Sie z.B. durch Prozessoptimierung bares Geld sparen, durch die Reduzierung von Nachbesserungen Ihren Gewinn steigern oder durch die Identifikation von Chancen neue Geschäfte generieren. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

  • Sie haben Priorität bei uns: Zügige Umsetzung Ihres Zertifizierungs-Projektes
  • Experten mit Branchenerfahrung: Auditor ist aus derselben Branche wie Sie
  • Mehr Wert. Mehr Vertrauen: Nutzen Sie die Reputation unseres Prüfsiegels
  • Warum TÜV SÜD Management Service? – Ihre Vorteile
    Warum TÜV SÜD Management Service
  • Warum ein Qualitätsmanagementsystem?

    Durch strukturierte und überschaubare Prozesse und Verantwortlichkeiten, bildet ein Qualitätsmanagement-System (QM-System) einen wichtigen, individuell auf das Unternehmen zugeschnittenen Baustein für das ganzheitliche moderne Management. Klar definierte Verantwortlichkeiten und transparente Prozesse helfen dem Mitarbeiter, seine Tätigkeit durchzuführen und tragen so entscheidend zu seiner Motivation bei. Ein QM-System bildet die Grundlage für eine lernende und sich kontinuierlich verbessernde Organisation. Eine nachhaltige Entwicklung ist die Basis für die Steigerung des Unternehmenswertes und Sicherung der Zukunft.

    • Verbesserte Wettbewerbsfähigkeit: Vergleichbare Leistungsfähigkeit auf nationaler, europa- und weltweiter Ebene
    • Gesteigerte Wirtschaftlichkeit und Rentabilität: Klare Abläufe, Fehlerminimierung durch Fehlerverhütung und frühzeitige Fehlererkennung, Reduktion von Produktionslaufzeiten
    • Motivation: Einbeziehung der Mitarbeiter durch Kommunikation, Information und Schulung
    • Verbesserung des Images: International belegbare Qualitätsfähigkeit
    • Sicherheit: Unternehmerisches Risiko wird überschaubarer; transparente Prozesse unterstützen bei der Umsetzung von Gesetzen und Verordnungen (Produkthaftung)
    • Kundenorientierung: Vom Nur-Produzenten zum gleichwertigen Partner
    • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess: Plan - Do - Check - Act
  • Warum die DIN EN ISO 9001?

    ...am Beispiel eines typischen Wertschöpfungsprozesses

    Frau Meyer erhält eine Anfrage per Telefon und gibt diese an Herrn Müller aus der Angebotslegung weiter. Das Angebot geht nach kurzer Rücksprache mit Herrn Schulz aus der Fertigung an den Kunden raus. Der Kunde ist einverstanden und erteilt den Auftrag. An der Produktion beteiligt sind Herr Schubert und Herr Anselm. Nach wenigen Tagen wird das Produkt durch Herrn Kowalski im Warenausgang verschickt. Der Kunde ruft seinen betreuenden Außendienstmitarbeiter, Herrn König, an und bedankt sich für die prompte und fehlerfreie Lieferung. Herr König gibt das Lob an alle Beteiligten weiter. Jeder Prozess-Schritt wird von einem Mitarbeiter ausgeführt. Die Funktion ist mit einem Namen gekoppelt. Jeder Einzelne ist dafür verantwortlich, dass der Kunde das bestellte Produkt erhält.

    Ein Qualitätsmanagement-System stellt sicher, dass die zahlreich miteinander verknüpften Tätigkeiten erkannt, geleitet und gelenkt werden. Für den betroffenen Mitarbeiter bedeutet dies, dass seine Tätigkeiten beschrieben sind und er für die Erfüllung der Aufgaben die benötigten Schulungen absolviert hat. Sollten dennoch Fehler passieren, gibt es detaillierte Anweisungen, wie diese behoben werden bzw. es existiert ein Verfahren, damit diese in Zukunft nicht mehr geschehen.

  • 7 Grundsätze des Qualitätsmanagements – Mit System zum Erfolg

    Die ISO 9001 verlangt, dass die Einführung eines Qualitätsmanagmentsystems nicht nur bedeutet, die Normanforderungen zu erfüllen, sondern vor allem eine strategische Entscheidung der Unternehmensleitung ist, die im Unternehmen verwirklicht und gelebt wird.

    Hierbei stützt sich die ISO 9001 auf sieben Qualitätsmanagement-Grundsätze, die als Eckpfeiler bzw. Leitlinien für das Handeln des Managements dienen. Ihre systematische Berücksichtigung und Anwendung trägt wesentlich zur Verbesserung der Gesamtleistung des Unternehmens bei.

    • Kundenorientierung: Im Mittelpunkt jeder unternehmerischen Aktivität stehen die Kunden. Sie entscheiden über Erfolg und Misserfolg. Deshalb ist es wichtig, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und dafür zu sorgen, dass ihre Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern möglichst übertroffen werden.
    • Führung: Führungskräfte auf allen Ebenen sollen das Unternehmen an den Anforderungen des Marktes ausrichten. Dazu müssen sie ein internes Umfeld schaffen und erhalten, in dem sich die Mitarbeiter voll dafür einsetzen, die Unternehmensziele zu erreichen.
    • Beziehungsmanagement: Ein Unternehmen und seine interessierten Parteien (z. B. Lieferanten) sind voneinander abhängig. Eine vertrauensvolle und offene Beziehung ist daher wichtig und bildet die Basis für einen nachhaltigen Erfolg.
    • Einbeziehung von Personen: Auf allen Ebenen bestimmen die Mitarbeiter das Wesen eines Unternehmens. Nur wenn diese anerkannt, befähigt und gefördert werden, sind sie auch motiviert, ihre Fähigkeiten im Dienste des Unternehmens einzusetzen.
    • Verbesserung: Nur wer sich hinterfragt und die Gesamtleistung des Unternehmens fortlaufend verbessert, wird langfristig Erfolge realisieren.
    • Prozessorientierter Ansatz: Um das gewünschte Ergebnis effizienter zu erzielen, sollten alle Tätigkeiten und die dazu gehörigen Ressourcen in klaren Wechselbeziehungen zueinander stehen.
    • Faktengestützte Entscheidungsfindung: Die genaue Analyse von Daten und Informationen bildet die Grundlage, um die Zusammenhänge von Ursache und Wirkung und möglichen Folgen zu verstehen und wirksame Maßnahmen umzusetzen.
  • Fortlaufende Verbesserung des QMS

    Warum und wie?

    Um sich Märkten und Kundenanforderungen anzupassen, sollten nicht nur Fehlerursachen vorgebeugt und gezielt durch Verbesserungen beseitigt werden, sondern auch eine gezielte kontinuierliche Weiterentwicklung erreicht werden. Als Verbesserungen sind die oft unterschätzten kleinen und zum Teil unspektakulären Maßnahmen ebenso zu sehen, wie große Verbesserungsprojekte, die ein ganzes Maßnahmenbündel umfassen können.

    Der erste Schritt für Verbesserungen ist immer das Erkennen von Verbesserungspotenzialen, Schwachstellen und Fehlern, in der Regel durch Ihre Mitarbeiter, die operativ in den Prozessen und direkt in der Produkterstellung oder Dienstleistungserbringung arbeiten. Sich das Feld der ständigen Verbesserung umfangreich zu erschließen, fordert eine Unternehmenskultur, die geprägt ist durch Offenheit und Dialog; offen gegenüber Fehlern und offen gegenüber dem Anbringen und Aufnehmen von konstruktiver Kritik, dies sowohl bei den Mitarbeitern wie auch bei den Führungskräften und der Unternehmensleitung.

    PDCA-Zyklus

    Ein Werkzeug zur Optimierung und zum Einstieg in den systematischen Prozess der ständigen Verbesserung ist der sogenannte PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act-Zyklus).

    PDCA-Zyklus

ISO 9001 – Prozesse optimieren, Qualität nachhaltig sichern

Qualität und Kundenzufriedenheit, Effizienz und Reaktionsschnelligkeit zählen zu den ausschlaggebenden Faktoren, um als Unternehmen heute erfolgreich im Wettbewerb bestehen zu können. Doch wie schaffen Sie es in Ihrem Unternehmen die dazu notwendigen Prozesse zu verbessern, Arbeitsabläufe zu optimieren sowie die Anforderungen an Organisation und Management effizienter zu gestalten? Die Antwort: Mit der Implementierung eines zuverlässigen Qualitätsmanagementsystems (QMS).

Die Basis dafür ist die Qualitäts-Management-Norm ISO 9001.Sie ist die meist verbreitete Norm im Qualitätsmanagement.

Die ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an Ihr QMS fest, die umzusetzen sind, um die Kundenanforderungen sowie weitere Anforderungen an Ihre Produkt- bzw. Dienstleistungsqualität zu erfüllen. Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems ermöglicht es Ihnen zum Beispiel:

  • die Transparenz Ihrer betrieblichen Abläufe zu erhöhen
  • die Kundenzufriedenheit nachhaltig zu verbessern
  • Ihre Fehlerquote und somit Ihre Kosten deutlich zu senken

Ein wesentlicher Grundsatz der DIN EN ISO 9001 ist der prozessorientierte Ansatz. Ein prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem begleitet und dokumentiert alle wesentlichen betrieblichen Prozesse und stellt diese auf den Prüfstand. Dadurch können auch bei gut funktionierenden Organisationen Optimierungsmöglichkeiten aufgedeckt werden.

In unserem Leitfaden sind die wichtigsten Inhalte zur DIN EN ISO 9001:2015 zusammengefasst:

Zum Leitfaden ISO 9001:2015

 

Gute Gründe für eine ISO 9001 Zertifizierung durch TÜV SÜD

Sie sind unsicher, ob Sie eine ISO 9001 Zertifizierung benötigen? Unsere Infografik zeigt Ihnen, welche Vorteile sich durch eine ISO 9001 Zertifizierung für Sie ergeben.

Gute Gründe für eine ISO 9001 Zertifizierung

 

Profitieren Sie von einer ISO 9001 Zertifizierung durch TÜV SÜD

Die weite Verbreitung von Qualitätsmanagementsystemen nach DIN EN ISO 9001 zeigt deutlich, dass das Qualitätsmanagement ein bewährtes Instrument zur Optimierung der eigenen Unternehmensleistung ist. Eine Zertifizierung Ihres Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 durch TÜV SÜD wirkt sich zudem in vielerlei Hinsicht positiv auf Ihr Unternehmen aus. Es vermittelt die hohen Qualitätsansprüche glaubhaft nach außen, schafft Vertrauen in Ihre Leistungsfähigkeit bei Ihren Kunden, überzeugt als Gütesiegel potenzielle Neukunden und kann sich motivierend auf das Engagement der eigenen Mitarbeiter auswirken. Kurzum: Eine Zertifizierung verbessert Ihre Marktchancen und hilft Ihnen dabei, das gewinnbringende Potenzial des eigenen Qualitätsmanagements noch weiter zu verbessern.

 

Wie erreiche ich meine ISO 9001 Zertifizierung?

Wie erreiche ich meine ISO 9001 Zertifizierung?

 

Aufwand und Kosten einer DIN EN ISO 9001 Zertifizierung

Eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 ist für Unternehmen und Organisationen aller Größen und in allen Branchen möglich. Mit TÜV SÜD als Partner profitieren Sie von dem Know-how einer unabhängigen, international anerkannten und akkreditierten Prüfstelle, die direkt das entsprechende Zertifikat ausstellt. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der reibungslosen Integration weiterer Standards und Managementsysteme (z.B. das Umwelt Zertifikat DIN EN ISO 14001 – oder DIN EN ISO 27001, die international führende Norm für Informationssicherheits-Managementsysteme).

Für ein individuelles Angebot zu Aufwand und Kosten einer Zertifizierung Ihres Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 setzen wir uns gerne mit Ihnen in Verbindung. Oder wenn es noch schneller gehen soll: Sie haben auch online die Möglichkeit, ein Angebot berechnen zu lassen. Sie brauchen dafür lediglich Ihre Kontaktdaten sowie einige Informationen zu Ihrem Unternehmen anzugeben. Sollten Sie im Vorfeld Fragen haben, steht Ihnen unser Expertenteam auch telefonisch gerne zur Verfügung:

Jetzt Angebot für eine ISO 9001 Zertifizierung anfordern

 

Wissenswert

Leitfaden ISO 9001

Leitfaden ISO 9001

Lernen Sie die Norm richtig kennen

Jetzt Leitfaden herunterladen

Tuev-Sued_iStock-541577932

ISO 9001 REVISION

Herausforderungen an Ihr Qualitätsmanagement

Erfahren Sie mehr

DSGVO
Infografik

DSGVO FACHBEITRAG

DSGVO und Qualitätsmanagement: Herausforderungen kennen, Synergien nutzen

Download

ISO9001 Broschüre
Broschüre

Broschüre zur ISO 9001:2015

Qualität auf einen Blick

Download

ISO9001 Delta Audit
Infografik

DELTΔ Audits zur ISO 9001:2015

Unsere Unterstützung – Ihr Mehrwert

Erfahren Sie mehr

ISO 9001 eddylab Case Study
Case Study

Case Study: eddylab

Die eddylab GmbH hat sich als eines der ersten Unternehmen in Deutschland nach der neuen ISO 9001:2015 zertifizieren lassen.

Download

DAkkS

DAkkS

AKKREDITIERUNGEN

Erfahren Sie mehr

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa