Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Risiko und Zuverlässigkeit technischer Systeme und Anlagen | RAM

Bewertung Technischer Risiken

Unabhängig von den gesetzlichen Anforderungen an die Sicherheit lassen sich mit den Methoden zur Risikoanalyse auch technische Risiken bewerten, z.B. mit analytischen Methoden und Zuverlässigkeitsmodellen wie dem Reliability Block Diagramm (RBD), der Fehlerbaumanalyse oder dem Ereignisbaummodell. Neben der Sicherheit können auch die Verfügbarkeit, die Zuverlässigkeit sowie die Kosten für Unterhalt der Maschinen und Anlagen betrachtet und auf dieser Grundlage optimiert werden.

Wenn es darum geht Ihre Maschinen und Anlagen zu analysieren oder darum spezielle Fragestellungen zu beantworten und Risiken zu bewerten, stellen wir Ihnen eine Reihe von methodischen Ansätzen zur Verfügung. Ganz gleich, ob Sie eine detaillierte Analyse Ihres technischen Systems benötigen, oder ob wir Ihnen mit unserer Eigenentwicklung HazardPro einen schnellen Überblick über Ihre Risikosituation verschaffen sollen.

 

Unsere methodischen Ansätze und Analysewerkzeuge

  • Life Cycle Costs (LCC)
  • HazardPro
  • HAZOP
  • Zuverlässigkeits- und Sicherheitsanalyse z.B. RAMS-Analyse
    • Fehlerbaumanalyse (FTA) und Reliability-Block-Diagramm (RBD) für die RAM-Analyse
    • Ereignisbaumanalyse (ETA) für die Sicherheitsanalyse
  • FMEA | Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse
    • Systematische Problemdurchdringung nach der durch den Verband Deutscher Automobilindustrie weiterentwickelten System-FMEA-Methode
    • Aufdeckung logischer Verknüpfungen der Ursache-Folge-Beziehungen aufeinander aufbauender Fehlfunktionen unterschiedlicher Systemelemente
    • Risikobewertung
    • Empfehlung zu Optimierungsmaßnahme
  • Statistische Datenanalyse
    • Statistische Versuchsplanung und -auswertung zur Produktentwicklung (DoE; Design of Experiments)
    • Entwicklung neuer und Optimierung bestehender Prüfpläne zur statistischen Prozesskontrolle (SPC) / Abnahmeprüfung
    • Statistische Datenanalyse zur Erfassung und Auswertung von Nutzungs-, Betriebs- und Instandhaltungsdaten und ihre transparente Darstellung
    • Erstellen von deskriptiven und induktiven Statistike
  • Human Factors Analyse
    • Analyse sowie qualitative und quantitative Bewertung der menschlichen Zuverlässigkeit nach VDI Richtlinie 4006, speziell mit den Methoden nach Williams (HEART) sowie nach Swain & Guttmann (THERP)
    • Analyse und Bewertung der Zuverlässigkeit des menschlichen Handelns im Rahmen probabilistischer Sicherheitsanalysen
    • Unfall- und Vorunfallanalysen, bei denen beispielsweise Arbeitsprozeduren optimiert, organisatorische Regelungen untersucht oder die Sicherheitskultur betrachtet werden
    • Abwägung verschiedener ergonomischer oder organisatorischer Lösungen gegeneinander

     

Ihre Vorteile

  • Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung mit quantitativen Risikoanalysen und Zuverlässigkeitsanalysen.
  • Wir ermöglichen Ihnen mit unseren methodischen Ansätzen und Werkzeugen einen tiefen Einblick in die komplexen Zusammenhänge Ihrer Anlagen, z.B. hinsichtlich Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Kosten.
  • Wir schaffen die Voraussetzungen für eine Optimierung Ihrer Anlagen, Systeme oder Prozesse hinsichtlich Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit sowie aller mit den Prozessen verbundenen Kosten. Das Potenzial für Kostenminimierungen (z.B. hinsichtlich Ersatzteilhaltung, Wartung) wird von uns bei gleichzeitiger Erfüllung Ihrer Anforderungen hinsichtlich Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ermittelt.

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa