Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Referenzprojekt: Gefährdungs- und Risikobetrachtung für Stadtwerke München

TÜV SÜD unterstützt Stadtwerke München mit ganzheitlichem Risikomanagement

(Januar 2011)

Ausfälle und Probleme bei Wasser- und Elektrizitätswerken können die öffentliche Sicherheit beeinträchtigen und Versorgungslücken zur Folge haben. Hinzu kommen immer vielschichtigere Gefährdungslagen. Zum Schutz kritischer Infrastrukturen hat das Bundesinnenministerium neue Leitfäden herausgegeben. TÜV SÜD Industrie Service unterstützt die Stadtwerke München bei der Umsetzung.

Stadtwerke und kommunale Versorger erweitern ihre Wertschöpfungskette: Neben dem Ausbau der Strom- und Gasgewinnung werden Energiequellen im Ausland erschlossen oder eigene Netze aufgebaut oder vielfach von Energieversorgern zurückgekauft. Vielerorts fehlen jedoch die Erfahrung und Kompetenz beim Risiko- und Krisenmanagement kritischer Infrastrukturen. Die TÜV SÜD Industrie Service GmbH, München, unterstützt die Stadtwerke München GmbH beim Schutz der Verteilernetze und Energieerzeugung.

 

BMI-Leitfäden zum Schutz kritischer Infrastrukturen

Den Rahmen für die Sicherheitskonzepte bilden die neuen Anforderungen der vom  Bundesinnenministerium (BMI) herausgegebenen Leitfäden zum Schutz kritischer Infrastrukturen. Demnach sind Betreiber von Elektrizitätswerken oder Gasnetzen dafür verantwortlich, mögliche Risiken wie Terroranschläge oder Naturkatastrophen künftig zu systematisieren und zu bewerten. Denn mögliche Ausfälle und Probleme bei Wasser- und Elektrizitätswerken, Gas- und Nahwärmenetzen können die öffentliche Sicherheit beeinträchtigen und Versorgungslücken zur Folge haben.

 

Schutzkonzept der Stadtwerke München

Die Stadtwerke München (SWM) zählen zu den größten kommunalen Energieversorgern in Deutschland. Auf Basis der BMI-Leitfäden haben die SWM frühzeitig umfassendere Kompetenzen im Risiko- und Krisenmanagement integriert. Für eine optimale Risikoprävention und -bewältigung hat TÜV SÜD Industrie Service eine unabhängige Prüfung des vorhandenen Schutzkonzepts der SWM durchgeführt.

Kern der Analyse war eine ganzheitliche Gefährdungs- und Risikobetrachtung der technischen Infrastruktur – einschließlich der Anlagen zur Erzeugung, Gewinnung und Verteilung von Strom, Fernwärme, Gas und Trinkwasser sowie der zugehörigen betrieblichen Prozesse. Neben den technischen Komponenten wurden einzelne Arbeitsprozesse und die bestehenden Notfallpläne vor Ort sowie Systeme für die Sicherheit- und Kommunikation eingehend geprüft.

Der qualifizierte Blick von Außen gibt nicht nur Sicherheit beim Risikomanagement. Er unterstützt die SWM auch bei ihrem Unternehmensauftrag: die Verfügbarkeit der technischen Anlagen und damit die Versorgungssicherheit für die Landeshauptstadt München sicherstellen – auch im Not- bzw. Krisenfall.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Überwachung und Frühwarnung von Risiken sowie Risikoprävention und -bewältigung
  • Minimierung des straf- und zivilrechtlichen Haftungsrisikos
  • Kostensenkungen durch Prozessoptimierung
  • Vermeidung oder schnelle Behebung von Störungen

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa