UN-Nachhaltigkeitsziele im Unternehmen verankern

Verpassen Sie keine wichtigen News aus der Zertifizierwelt

Verpassen Sie keine wichtigen News aus der Zertifizierwelt

UN-Nachhaltigkeitsziele im Unternehmen verankern

Nachhaltige Unternehmensführung ist längst mehr als ein attraktives Aushängeschild. TÜV SÜD unterstützt mit einem breiten Dienstleistungsportfolio Unternehmen, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Nachhaltigkeit im Unternehmen leben und nach außen belegen, das ist weit mehr als ein kurzlebiger Trend. Wer im internationalen Wettbewerb auch künftig eine ernst zu nehmende Rolle spielen will, für den ist nachhaltige Unternehmensführung Pflicht. Denn mit der Veröffentlichung der 17 Sustainable Development Goals (SDG) haben die Vereinten Nationen 2015 eine Politik der messbaren Ziele vorgegeben – und einen ambitionierten Entwurf für die Transformation unserer Welt bis 2030.

UN-Nachhaltigkeitsziele im Unternehmen verankern

Unternehmen rund um den Globus stehen jetzt in der Verantwortung, ihre Business-Entscheidungen und ihr konkretes Handeln bewusst an den vorgegebenen Nachhaltigkeitsdimensionen Soziales, Umwelt, Wirtschaft auszurichten – und, je nach Betätigungsfeld, entsprechende Nachweise zu erbringen. Corporate Social Responsibility (CSR)-Aktivitäten sind daher aus den meisten Firmen kaum noch wegzudenken. Sie erfolgen bisher zumeist freiwillig und gehen oftmals weit über die gesetzlichen Forderungen hinaus.

Nachweislich verantwortungsvoll handeln: Vertrauen schafft Wettbewerbsvorteile

Auch sind Standards, die auf einzelne SDG einzahlen, längst etabliert und erfreuen sich weltweit steigender Beliebtheit – von der ISO 14001 für Umweltmanagementsysteme über die ISO 50001 für Energiemanagementsysteme bis hin zur ISO 45001 für zertifizierte Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Über die entsprechenden Zertifizierungen verankern Unternehmen ausgewählte UN-Ziele fest in ihrer Geschäftsstrategie und schaffen damit Schritt für Schritt eine solide Basis für nachhaltigen Fortschritt. Nicht zuletzt fordern die den ISO-Zertifizierungen zugrunde liegenden Managementsysteme eine kontinuierliche Leistungsverbesserung.

Gleichzeitig erweitert die TÜV SÜD Management Service laufend ihr Dienstleistungsangebot für eine nachhaltige Zukunft. Denn immer mehr Unternehmen gehen dazu über, ihre CSR-Aktivitäten und die entsprechenden Kennzahlen auf Basis einer ganzen Reihe international gültiger Standards und Rahmenwerke validieren zu lassen – auch ohne dazu verpflichtet zu sein. Die entsprechenden Nachweise schaffen bei Kunden, Bewerberinnen und Bewerbern, Mitarbeitenden, Investoren und anderen Stakeholdern Vertrauen: Sie zeigen stichhaltig, dass die Nachhaltigkeitsbestrebungen im geprüften Unternehmen echte Substanz haben.

Tragfähige Nachhaltigkeitsberichterstattung: Leitlinien und Standards

Tragfähige Richtlinien, um die Prozesse und Inhalte der Nachhaltigkeitsberichterstattung zu standardisieren, liefern insbesondere der Leitfaden der gemeinnützigen Global Reporting Initiative (GRI) sowie die ISO 26000. Aber auch der AA1000-Standard der britischen „AccountAbility“ hilft, die wesentlichen CSR-Aktivitäten eines Unternehmens und ihre Auswirkungen belegbar zu machen und weiterzuentwickeln.

Eine Möglichkeit, die soziale Verantwortung eines Unternehmens messbar zu machen, bietet der SA8000-Standard. Er hilft, die Einhaltung von internationalen Arbeitsplatznormen und ethischen Richtlinien in der Lieferkette zu gewährleisten, und basiert auf Vereinbarungen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Vereinten Nationen (UN). Die Zertifizierung ist freiwillig und setzt ein erfolgreich etabliertes Managementsystem voraus.

Auch die amfori Business Social Compliance Initiative – kurz amfori BSCI – hilft als eine von der Industrie getragene Unternehmensplattform, hohe Arbeitsplatzstandards entlang der globalen Lieferketten zu gewährleisten. Ähnlich funktionieren die international bekannte Online-Plattform SEDEX (Supplier Ethical Data Exchange) für das produzierende Gewerbe sowie WRAP (Worldwide Responsible Accredited Production), ein weltweit anerkanntes unabhängiges Zertifizierungsprogramm für die Bekleidungs- und Nähwarenindustrie. TÜV SÜD Management Service führt für Unternehmen Audits und Schulungen zu allen genannten Standards und Rahmenwerken durch, aber auch zu intern vereinbarten Verhaltenskodexen.

TÜV SÜD-Dienstleistungen für eine nachhaltige Zukunft

Eine neue nach den 17 SDG geclusterte Website erleichtert Unternehmen den Einstieg in das Thema gelebte CSR und gibt einen Überblick, mit welchen Dienstleistungen TÜV SÜD sie bei der Erreichung einzelner UN-Ziele unterstützen kann. Per Klick auf das einzelne Ziel werden alle Services und Zertifizierungen angezeigt, die darauf einzahlen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner: Tarik Beganovic, Product Compliance Manager, TÜV SÜD Management Service GmbH


Next steps

WORLDWIDE

Germany

German