Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Presse und Medien

29. Januar 2021

TÜV SÜD bietet MPU-Vorbereitung bundesweit online an

Die Corona-Pandemie fordert uns alle heraus. Was tun, wenn wegen eines Verkehrsvergehens der Führerschein eingezogen wurde und die Teilnahme an der Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung (MPU) ansteht? TÜV SÜD Pluspunkt bietet derzeit alle MPU- Vorbereitungskurse bundesweit online an. Axel Uhle, Verkehrspsychologe bei TÜV SÜD Pluspunkt, rät zu einer optimalen Vorbereitung, um die Prüfung auf Anhieb zu bestehen.

Wer seinen Führerschein verliert, möchte diesen möglichst schnell wieder zurückhaben. Häufig ist eine bestandene MPU Voraussetzung, die Fahrerlaubnis wieder erteilt zu bekommen. Diese Medizinisch-Psychologische Untersuchung sollte allerdings nicht unterschätzt werden. Zudem entstehen bei Prüfungswiederholung Mehrkosten und die Zeit ohne Führerschein verlängert sich unnötig.

Warum eine seriöse Vorbereitung auf die MPU?

Anbieter zur Prüfungsvorbereitung gibt es viele, aber nicht alle davon sind auch wirklich seriös und kompetent. Um die anspruchsvolle MPU zu bestehen, ist eine professionelle Unterstützung zur Vorbereitung wichtig. Axel Uhle rät: „Nur erfahrene Verkehrspsychologen mit Diplom oder Masterabschluss sollten die Vorbereitung durchführen.“ Sie verfügen über eine verkehrspsychologische Ausbildung und sind bei einem Träger tätig, der für die Durchführung von gesetzlich geregelten Kursen, zum Beispiel gemäß §70 FeV (Fahrerlaubnisverordnung), anerkannt ist.

Bundesweites Online-Angebot während der Pandemie

„Wir haben uns auf die veränderten Bedingungen eingestellt und unser Angebot an Online-Dienstleistungen erweitert. Dadurch können wir unsere Klienten in der Zeit der Beschränkungen und auch für die Zukunft im digitalen Format unterstützen. Nun treffen sich kleinere Gruppen unter Anleitung der TÜV SÜD Pluspunkt-Experten im geschützten Raum“, erklärt der Verkehrsexperte. Unter strenger Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung können auch in diesem Rahmen persönliche Themen angesprochen werden. Die Rückmeldungen zeigen, dass die Klienten diese Angebote in der Sondersituation nicht nur dankbar angenommen haben, sondern sich auch sehr zufrieden über dieses Format äußerten und sich in dieser Ausnahmesituation gut betreut fühlten. Zudem haben sich die Teilnehmer die Anfahrtswege gespart und konnten sich optimal digital zu Hause auf die MPU vorbereiten.

MPU bestanden – zurück ans Steuer

Die MPU stellt keine reine Strafmaßnahme dar. Vielmehr soll sie die Teilnehmenden zu einer dauerhaften Verhaltensänderung motivieren und bewegen. So werden in einer seriösen Vorbereitung die Grundprobleme und Ursachen für die Auffälligkeiten besprochen. Spielen Auslöser wie Stress, Ängste oder das soziale Umfeld eine Rolle? Warum haben Betroffene Alkohol oder Drogen konsumiert oder wiederholt gegen Verkehrsregeln verstoßen? Erfahrene Psychologen geben in diesen Fällen Hilfestellungen, um ursächliche Einstellungen und Verhaltensweisen zu verändern. Denn wer seinen Umgang mit Alkohol oder Drogen oder seinen Fahrstil nachhaltig verändert, profitiert nicht nur durch die zurückgewonnene Mobilität. So berichten eine Vielzahl von Klienten über positive Veränderungen in wichtigen Lebensbereichen.

Ein Bestehen der Prüfung und eine zukünftig korrekte Verkehrsteilnahme ist mit einer qualifizierten Vorbereitung sehr wahrscheinlich. TÜV SÜD Pluspunkt bietet Informationsabende und Einzel- sowie Gruppenmaßnahmen an 60 Standorten in Deutschland als Online-Veranstaltung an.

Aktuelle, weiterführende Informationen über Termine und Kosten einer MPU-Vorbereitung gibt es unter https://www.tuvsud.com/pluspunkt. 

Infos über kostenfreie Online-Infoveranstaltungen zur Vorbereitung auf die MPU gibt es hier:
https://www.tuvsud.com/de-de/branchen/mobilitaet-und-automotive/fuehrerschein-und-pruefung/mpu-vorbereitung-pluspunkt/online-mpu-info

Download Pressemeldung

Pressekontakt: Vincenzo Lucà

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa