Kühlturmanalysen

Hygieneinspektion von Kühltürmen

Hygieneinspektion von Kühltürmen

Der Kühlturmbetrieb birgt ein großes Risiko durch die Keimverbreitung vom Wasseraerosol in der Luft. In einer Verdunstungs-Rückkühlanlage wird bis zu 2% des Kühlwassers als Aerosol freigesetzt, was mehrere Kilometer weit getragen und eingeatmet werden kann. Aerosole können nachweislich die Gesundheit der Allgemeinheit gefährden und unter Umständen sogar tödlich sein.

 

Warum sind Kühlturmanalysen notwendig?
Der Gebäudebesitzer bzw. -betreiber ist für das rechtskonforme Betreiben verantwortlich. Eine solche Rechtskonformität kann nur durch regelmäßigen Hygienekontrollen nach den Regeln der Technik sowie durch gezielte Wartung und Dokumentation gewährleistet werden.

 

Was wird überprüft?
Die Expertinnen und Experten von TÜV SÜD kümmern sich um Hygieneinspektionen sowie Hygiene-Erstinspektionen. Diese Überprüfungen erfolgen nach den folgenden Regeln der Technik:

  • ON B 5020 – Anforderungen an die mikrobiologische Wasserbeschaffenheit in Verdunstungsrückkühlanlagen
  • VDI 2047-2 – Hygiene bei Rückkühlwerken
  • VDI 4250-2 – Bioaerosole und biologische Agenzien

 

Was sind Ihre Vorteile?

  • Sicherung der Gesundheit Ihrer MitarbeiterInnen sowie aller im Umkreis von einigen Kilometern.
  • Unsere unabhängige Prüfstelle garantiert ein rechtskonformes Betreiben durch regelmäßige Hygienekontrollen nach den Regeln der Technik.

 

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German