Behördlich angeordnete Begutachtungen gem. §56 KFG

Bei TÜV SÜD in Tirol

Bei TÜV SÜD in Tirol

Was ist eine §56 KFG Begutachtung?

Eine §56 KFG Begutachtung ist eine behördlich angeordnete Fahrzeugüberprüfung, bei der die Übereinstimmung des Fahrzeuges mit dem Genehmigungspapier (Typenschein, Einzelgenehmigung, CoC-Papier / EU-Betriebserlaubnis / EU-Übereinstimmungsbescheinigung, Datenauszug) sowie die Verkehrs- und Betriebssicherheit überprüft werden.

  • Die Anordnung zur §56 KFG Überprüfung erfolgt mittels Vorladung von der Behörde (Bezirkshauptmannschaft oder Polizei)
  • Wenn Sie eine Vorladung zur §56 KFG Überprüfung erhalten haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unserer Prüfstelle in Innsbruck.
  • Noch nicht genehmigte bzw. eingetragene Änderungen am Fahrzeug müssen vor der §56 KFG Überprüfung in einem eigenen Termin genehmigt bzw. eingetragen werden, siehe Fahrzeuggenehmigungen.

Erforderliche Unterlagen für die §56 KFG Überprüfung

Bitte bringen Sie die Genehmigungspapiere im Original zu Ihrem Termin mit.

  • Typenschein, Einzelgenehmigung oder CoC-Papier / EU-Betriebserlaubnis / EU-Übereinstimmungsbescheinigung oder  Datenauszug
  • Die behördliche Vorladung (Schreiben)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II
    (Achtung: nur die Zulassungsbescheinigung Teil I (=gelber Zulassungsschein) ist für die Begutachtung nicht ausreichend)

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German