2111204-2023

Fachspezifischer WHG-Kurs für Heizölverbraucheranlagen

Fachspezifisches Wissen nach AwSV und technischem Regelwerk für Heizölverbraucheranlagen erwerben


Präsenz Training
1 Tag
Modulare Weiterbildung
Präsenz Training

In unserem eintägigen fachspezifischen WHG-Kurs für Heizölverbraucheranlagen lernen Sie die rechtlichen Bestimmungen und technischen Regelungen für neue Heizölverbraucheranlagen sowie die Anforderungen, die an Bestandsanlagen gestellt werden, kennen. Um als betrieblich verantwortliche Person in Fachbetrieben nach WHG (auf Basis von § 62 AwSV) für Heizölverbraucheranlagen tätig werden zu können, sind diese spezifischen fachlichen Kenntnisse erforderlich. Zudem eignet sich der Kurs ebenfalls hervorragend zur erforderlichen Weiterbildung im Sinne der AwSV, sowohl für die schon benannten betrieblich-verantwortlichen Personen, als auch für die Mitarbeiter in Fachbetrieben nach WHG.

Inhalte

  • Wiederholung der allgemeinen Anforderungen nach Wasserrecht
  • Sichere Heizöllagerung
  • Behälterausrüstung
  • Anforderungen an die Aufstellung in Wasserschutz-, Überschwemmungs-, Hochwasser- und Erdbebengebieten
  • Notstromanlagen
  • Stilllegung von Anlagen
  • Betreiberpflichten, sowie Pflichten des Fachbetriebs bei Wartung und Instandsetzung
  • Anforderungen an die Befüllung
  • Wesentliche Änderung einer Anlage
  • Prüfung zum Nachweis der ausreichenden Kenntnisse

Dauer

1 Tag

Trainer

Sachverständige der AwSV-Sachverständigenorganisationen des TÜV SÜD

  • Mitarbeiter von Betrieben, die Tätigkeiten an Heizölverbraucheranlagen bzw. Notstromanlagen durchführen
  • Fachplaner
  • Betreiber/Verwalter

Voraussetzung

Zur Zertifizierung als Fachbetrieb nach WHG ist für die betrieblich verantwortliche Person immer zwingend der Nachweis der erfolgreichen Teilnahme am WHG-Grundkurs erforderlich. Es wird grundsätzlich empfohlen, diesen vor dem fachspezifischen Seminar zu besuchen.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung einer AwSV-Sachverständigenorganisation des TÜV SÜD

Hinweis

Voraussetzung für die betrieblich verantwortliche Person in einem Fachbetrieb nach WHG ist außerdem die Erfüllung folgender Anforderungen gemäß § 62 Absatz 2 Nummer 2 Buchstabe a und b der AwSV:
  • Eine erfolgreich abgeschlossene Meisterprüfung in einem einschlägigen Handwerk,
  • Ein erfolgreicher Abschluss eines ingenieurwissenschaftlichen Studiums in einer für die ausgeübte Tätigkeit einschlägigen Fachrichtung oder eine geeignete gleichwertige Ausbildung.

Ihr Nutzen

  • Sie erwerben Kompetenzen für die Beratung und Betreuung von Heizölverbraucheranlagen.
  • Sie sind bezüglich Heizölverbraucheranlagen auf aktuellem Stand.
  • Sie lernen anhand konkreter Fallbeispiele und Risiken.

Seminar buchen: Ort & Termin wählen


Filter

Standort wählen

  • Von:

  • Bis:

Beide Felder müssen ausgefüllt sein.

Das Startdatum muss vor dem Enddatum liegen.

Ihr Zeitraum enthält keine Seminare.


11.12.2023 - 11.12.2023
Nürnberg

Genügend freie Plätze

ab  625,00 €  zzgl. MwSt.

Veranstaltungsnummer

2111204-23-0016

Veranstaltungsort

wird noch bekanntgegeben

Unterrichtsplan

11.12.2023 | 09:00 - 16:30
11.12.2023 | 16:30 - 18:15

Preis

Teilnahmegebühr
507,00 €
Prüfungsgebühr
118,00 €

Summe Nettopreis

625,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
118,75 €

Bruttopreis inkl. 19 % MwSt.

743,75 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

14.12.2023 - 14.12.2023
Stuttgart

Genügend freie Plätze

ab  625,00 €  zzgl. MwSt.

Veranstaltungsnummer

2111204-23-0013

Veranstaltungsort

TÜV SÜD Akademie
Friedensstraße 10
70794 Filderstadt

Unterrichtsplan

14.12.2023 | 08:30 - 16:00
14.12.2023 | 16:00 - 17:45

Preis

Teilnahmegebühr
507,00 €
Prüfungsgebühr
118,00 €

Summe Nettopreis

625,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
118,75 €

Bruttopreis inkl. 19 % MwSt.

743,75 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen